Home
Volleyball: Einheit-Damen setzen sich ab PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   

NORDKURIER – SPORT – MONTAG, 22. JANUAR 2018

VOLLEYBALL

Die Volleyball-Frauen aus Ueckermünde haben sich dank starker Vorstellungen ein wenig Luft im Abstiegskampf verschafft.

Die Verbandsliga-Volleyballerinnen vom SV Einheit Ueckermünde haben sich ein kleines Polster im Kampf um den Klassenerhalt erarbeitet. Die Einheit-Damen gewannen gegen das Staffel-Schlusslicht 1. VC Parchim II deutlich mit 3:0 (25:23, 25:15, 25:16). Vor allem in den Durchgängen zwei und drei hatte der Haff-Sechser den Gastgeber aus Parchim voll und ganz im Griff. „Im ersten Satz hatten wir noch ein paar Probleme. Danach war es dann aber sehr souverän“, resümierte Ueckermündes Trainer Detlef Rühl.

Vor dem überzeugenden Erfolg gegen die Parchimerinnen zeigten die Ueckermünderinnen auch gegen den Tabellenführer SV Warnemünde II eine starke Leistung, allerdings belohnte sich der Haff-Sechser dafür nicht und verlor mit 0:3 (12:25, 25:27, 19:25). Im zweiten Satz ließ der SV Einheit einige Chancen liegen und konnte drei Satzbälle nicht nutzen. „Das war ein starkes Spiel von beiden Mannschaften. Warnemünde war am Ende einfach cleverer, aber die sind ja auch nicht umsonst Tabellenführer“, sagte Detlef Rühl. 
Trotz der vergebenen Möglichkeiten gegen Warnemünde war Rühl mit der Punkteausbeute am drittletzten Doppelspieltag dieser Verbandsliga-Saison zufrieden: „Alle Mädels haben gut gespielt. Wir haben uns einen Sieg gegen Parchim vorgenommen und diesen Sieg haben wir auch geholt.“ Ein Erfolgsgarant gegen Parchim war auch Ueckermündes Neuzugang Antje Fröhlich-Röder. Die 39-Jährige ist eine ehemalige Weltklasse-Beachvolleyballerin und wurde 2007 sowohl bei der Europameisterschaft als auch bei der Weltmeisterschaft Fünfte (der Nordkurier berichtete). 
Der SV Einheit hat nun nach dem dritten Saisonsieg drei Zähler Vorsprung auf den Tabellenvorletzten SV Hafen Rostock sowie auf den 1. VC Parchim II. Wie viele Mannschaften aus der Verbandsliga in die Landesliga absteigen, steht noch nicht endgültig fest. Fakt ist aber, dass den Ueckermünderinnen in dieser Saison noch vier Spiele bevorstehen und alle vier Begegnungen bestreitet das Team um Kapitänin Petra Moser in der heimischen Sporthalle des Greifen-Gymnasiums. Zunächst empfängt der SV Einheit am 3. März die HSG Uni Rostock I sowie die HSG Uni Greifswald. 
Der SV Einheit spielte mit: Moser, Behnke, Achterberg, Fröhlich-Röder, Weisner, Sadewasser, Fleischhauer, Abraham, J. Dietrich, P. Dietrich 

Die Tabelle der Volleyball-Verbandsliga (Frauen):

1. SV Warnemünde II 39:8/36 Pkt. 
2. JSV Grimmen I 30:4/29 Pkt. 
3. PSV Neustrelitz I 30:15/26 Pkt. 
4. HSG Uni Rostock I 21:20/19 Pkt. 
5. HSG Uni Greifswald I 20:24/18 Pkt. 
6. HSG Uni Rostock II 19:21/16 Pkt. 
7. SV Einheit Ueckermünde 12:29/8 Pkt.
8. SV Hafen Rostock 7:32/5 Pkt. 
9. 1. VC Parchim II  9:34/5 Pkt.

 
Copyright © 2018 SV EINHEIT UECKERMÜNDE. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.