Dienstag, 16 Dezember 2014 23:26

Leistungen der Sportler wieder gewürdigt

geschrieben von Presewart
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

UECKERMÜNDER STADTREPORTER – AUSGABE 12/2014 – DIENSTAG, 16. DEZEMBER 2014

ALLGEMEINES

Ueckermünde. Am 01. Oktober 2010 wurden zum 16. und vorerst letzten Mal die Ueckermün­der Sportler für ihre Leistungen gewür­digt. Die traditionelle Sportlerehrung fiel zum Einen dem strikten Sparkurs zum Opfer. Zum anderen aber kam auch die Arbeit des Sportringes nach dem Tod seines damaligen Vorsitzenden Guido-N. Pietzke zum Erliegen, Vorschläge zur Ehrung von Sportlern, wie es eine Ord­nung der Stadt Ueckermünde vorschrieb, wurden seither durch den Sportring nicht mehr eingereicht. Nicht nur die Sportler fanden, dass ihre Leistungen weiterhin angemessen gewürdigt werden sollten. Mit Beschluss vom 19. September 2013 verabschiedeten die Stadtvertreter eine entsprechende Änderung der besagten Ordnung für die Ehrung verdienter Per­sönlichkeiten und von Alters- und Eheju­biläen und machten so den Weg frei für das Wiederaufleben dieser so schönen und bedeutenden Ehrungstradition. Alle zwei Jahre wird nun die Ehrung für be­sondere Verdienste auf dem Gebiet des Sportes wieder durchgeführt und in den Jahren, in denen keine Sportlerehrung stattfindet, soll mit dem Ehrenamtstag zusätzlich eine Möglichkeit gefunden werden, auch andere verdiente Akteure der Stadt, z.B. im Bereich Kulturarbeit, der sozialen Verbände und Initiativen oder auch der Freiwilligen Feuerwehr, symbolisch für ihre geleistete Arbeit zu danken. Dieser Ansatz soll den Zusam­menhalt in der Stadt ausbauen, das Eh­renamt aufwerten und Bürgerinnen und Bürger zusätzlich motivieren, sich gesell­schaftlich zu engagieren und das eben nicht im Bereich des Sportes.

Am 05. November war es dann soweit, im Haus des Gastes des Tierparks be­grüßte Bürgermeister Gerd Walther zahl­reiche Sportler und ehrenamtlich Tätige aus den Sportvereinen der Stadt, um sie für die Leistungen des Sportjahres 2013 auszuzeichnen. Das Stadtoberhaupt dankte den 16 aktiven Sportvereinen der Haffstadt mit ihren 3.388 Mitgliedern für die hervorragende Repräsentation des Seebades Ueckermünde über die Stadt­grenzen hinaus und die geleistete Ver­einsarbeit, die zumeist weit über die nor­male sportliche Betätigung hinaus geht. Die Mitgliederzahlen sind in den letzten Jahren übrigens gestiegen, 1.209 Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) und 2.179 Erwachsene sind in den städti­schen Sportvereinen organisiert, eine beträchtliche Mitgliederzahl im Landkreis und auch im landesweiten Vergleich. Der Zuwachs konnte u.a. durch das Projekt „Bewegte Kinder“ sowie Fortschritte im Frauen-, Senioren-, Gesundheits- und Rehasport erzielt werden. Mit seinen zahlreichen Aktivitäten und Initiativen im Bereich Kinder- und Jugendsport, Brei­ten- und Erwachsenensport, im Behin­dertensport sowie auch mit gesundheits­sportlichen Möglichkeiten bereichern die Sportvereine das sportkulturelle Leben der Stadt Ueckermünde. Das Programm der Haff-Sail lebt beispielsweise auch von den hiesigen Sportvereinen. Natür­lich sind die Sportler auch bei Wettkämp­fen auf Kreis-, Landes- und Bundesebe­ne aktiv und ein tolles Aushängeschild ihrer Stadt. Der Bürgermeister brachte auf der Aus­zeichnungsveranstaltung den Dank der Stadt zum Ausdruck für die unermüdliche Tätigkeit im Ehrenamt und betonte, dass die Stadt trotz der Sparzwänge stets be­müht ist, die Sportstätten zu erhalten und den Sportlern in einwandfreiem Zustand zur Nutzung zu überlassen. 2013 wurden zum Beispiel rund 459.560 Euro für die Sanierung des Stadions bereitgestellt. Abzüglich der Förderung hat die Stadt hier einen Eigenanteil vom 236.760 Euro geleistet. 91.122 Euro wurden in die Werterhaltung und Bewirtschaftung der Sportplätze und Turnhallen gesteckt, mit etwa 5.800 Euro wurden die Sportverei­ne, u.a. für die Beschäftigung eines Ver­einssportlehrers und die Nutzung der Sporthalle des Gymnasiums, bezu­schusst. Demgegenüber wurden circa 10.600 Euro Nutzungsentgelte für die städtischen Sportanlagen eingenommen. Doch nun zu den Ehrungen: Die höchs­te Auszeichnung der Stadt auf dem Ge­biet des Sportes, den Geschenkpokal, erhielt diesmal Judoka Jan Thurow. Jan wurde hervorragender Zweiter beim Er­furter ega-Pokal, einer Veranstaltung mit 1.100 Sportler aus zehn Nationen. Er ge­hört zudem dem Kader des Judoverban­des M-V an und wurde jeweils Erster der Landeseinzelmeisterschaften 2013 in der Altersklasse U 13 und U 15. Außerdem belegte Jan den 3. Platz bei den Nord­ostdeutschen Meisterschaften. Seine Kampfbilanz: auf 24 Turnieren gewann er 19 Mal, errang 88 Siege und verlor nur zehn seiner Kämpfe im Sportjahr 2013. Einen Sonderehrenpokal erhielt auf Vorschlag des Ueckermünder Judoclub e.V. Mathias Bruch. Er wurde Zweiter bei den internationalen deutschen Ein­zelmeisterschaften. Mathias trainiert seit zehn Jahren zwei Mal pro Woche und trägt den grünen Gürtel.

Mit der Ehrennadel des Sportes wur­den diesmal drei Sportfreunde ausge­zeichnet. Gerhard Bastke vom SV „Einheit“ Ueckermünde e.V. ist seit 1975 als Übungsleiter im Volleyball tätig. Von 1980 bis 1990 war der 60jährige haupt­amtlicher Trainer im TZ Ferdinandshof. Seit 1985 ist er Stellvertretender KFA- Vorsitzender und Staffelleiter der Kreis­klasse. Er arbeitet seit langer Zeit als stellvertretender Sektionsleiter Volleyball beim SV Einheit Ueckermünde. Seit dem 01. Januar 2004 leitet Bastke die Sektion Volleyball sehr erfolgreich. Schon zum 16. Mal organisierte er die große Beach­volleyball-Veranstaltung im Strandbad Ueckermünde mit über 60 teilnehmen­den Mannschaften und mehr als 300 Sportlern gemeinsam mit Antenne MV und dem Nordkurier. Herr Bastke hat sich um den Volleyball in Ueckermünde große Verdienste erarbeitet. Rainer Sbach vom Ueckermünder Turn­verein von 1861 e.V. war in den 1970er Jahren als ehrenamtlicher Trainer im Trainingszentrum Geräteturnen tätig, heute ist er lizenzierter Übungsleiter in den Bereichen Trampolin, Rhönrad, Ge­rätturnen, Behinderten- und Gesund­heitssport, er ist universell einsetzbar und für seinen Verein unverzichtbar. Er nimmt insbesondere mit den Kindern und Jugendlichen an vielen Auftritten und Wettkämpfen teil und bildet sich regel­mäßig bei Maßnahmen des Landesturn­verbandes und des Landessportbundes M-V fort. Rainer Sbach wurde innerhalb des Vereins und von den Landesverbän­den mehrfach für seine engagierte Arbeit geehrt. Thomas Krumnow vom Ueckermünder Judoclub e.V. ist seit 27 Jahren ehren­amtlich als Trainer tätig. Drei Mal wö­chentlich trainiert er seine Kindergruppen und betreut seine Schützlinge auch an vielen Wochenenden bei Wettkämpfen im gesamten Land, so kommen schnell mal 20 bis 25 Stunden in der Woche eh­renamtliche Arbeit zusammen. Seit 1980 ist Krumnow mit dem Judosport in Ue­ckermünde eng verbunden, sein Name ist mit dem Judosport in Ueckermünde untrennbar verbunden.

Alle weiteren Geehrten finden Sie in un­serer Übersicht.

Die Geehrten 2013

Geschenkpokal: Jan Thurow Ueckermünder Judoclub e.V. Sonderehrenpokal: Mathias Bruch Ueckermünder Judoclub e.V. Ehrennadel des Sportes: Gerhard Bastke SV „Einheit“ Ueckermünde e.V., Rainer Sbach Ueckermünder Turnverein von 1861, Thomas Krumnow Ueckermünder Judoclub e.V. Ehrenurkunden: SV „Einheit“ Ueckermünde e.V. Frauenvolleyballteam (Juliane Johner, Gudrun Adler, Ireen Zimmermann, Ulri­ke Howe, Christin Chappuzeau, Evelin Schmidt, Jennifer Müsebeck, Laura Lemke, Cornelia Heinrich, Petra Moser, Uta Ulrich, Petra Schäffner, Gabriela Berndt, Sandra Winter, Clau­dia Sy, Christina Bollnow), Daniel Selau, Heinz Fiehn, Roswitha Bick; Seesportclub Ueckermünde e.V. Ole Klinger; Elias Dahms Schützenverein Ueckermünde/Vorpommern 1810 e.V.; Harald Seibt, Winfried Preuß, Hans-Olaf Müller, Ehrenfried Grummisch, Volker Croll Ueckermünder Turnverein von 1861 e.V.; Christa Baldauf, Jeannette Dieckmann, Susann Fleck, Jürgen Gärtner, Edel­traud Holz, Monika Krause, Heike Kroll, Roland Lüdtke, Dorit Maas, Steffi Panzlaff, Gabi Ratzka, Kati Roloff, Bär­bel Roloff, Sabine Rosenow, Paul Suck, Roswitha Pauksch, Enrico Panz­laff, Bianka Sachtler, Antje Seibt, Birgit Werth, Monika Sollorz, Simone Köppe, Erland Scholz, Silke Migowitsch, Karin Bick, Waltraud Trömer; Ueckermünder Judoclub e.V. Eric Thurow, Arvid Krumnow, Konrad Seibt, Gustav Krumnow, Maximilian Andersen, Klara Krumnow, Marek Scholz, Paul Rickmann, Johannes An­dersen, Carsten Seeger, Heiner Men­ge, Detlef Reinke, Aaron Florin, Ale­xander Meinke, Daniel Meinke, Henry Menge, Heiko Thurow; be free Ueckermünde e.V. Dajana Rusch, Jan Krüger, Gisela Klinger

 

Gelesen 771 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.