Freitag, 16 November 2018 23:15

Sportler sind ein Aushängeschild des Seebades

geschrieben von Presewart
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Sportler sind ein Aushängeschild des Seebades Auch diese jungen Gymnastinnen wurden geehrt.

UECKERMÜNDER STADTREPORTER – AUSGABE 11/2018 – FREITAG, 16. NOVEMBER 2018

ALLGEMEINES

Ueckermünde. Am 24. Oktober wurden im Bürgersaal im Rahmen der Sportlerehrung die Leis­tungen der Ueckermünder Sportler aus den Sportjahren 2016 und 2017 geehrt. Der 2. stellvertretende Bürgermeister und auch für den Sportbereich in unse­rer Stadt zuständige Amtsleiter Joachim Trikojat dankte den 16 aktiven Sportver­einen mit ihren 3.726 Mitgliedern, von denen 1.178 Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind. Kreis- und auch landes­weit betrachtet sind dies beachtliche Zahlen, mehr als jeder dritte Einwohner von Ueckermünde ist in einem Sportver­ein organisiert!

„Auf der Suche nach einer Definition des Sportbegriffes im Internet stieß ich u.a. auf das Zitat eines namhaften Sportwis­senschaftlers“, so Trikojat zu Beginn sei­ner Festrede. „Sport ist ein kulturelles Betätigungsfeld, in dem Menschen sich freiwillig in eine Beziehung zu anderen Menschen begeben, um ihre jeweiligen Fähigkeiten und Fertigkeiten in der Be­wegungskunst zu vergleichen“, zitierte er. „Gelebter Sport ist aber viel mehr, als dieser Satz auszudrücken vermag. Ins­besondere dem Sport auf kommunaler Ebene komme dabei eine besondere Be­deutung zu“, so Joachim Trikojat weiter. Dabei hob er neben den sportlichen Leis­tungen der Aktiven auch die Bedeutung des Sportes in unserer Stadt für die zahl­reichen Feste und Veranstaltungen her­vor. „Ob es die Ueckermünder Haff-Sail, die Hafftage oder das Hafenfest sind, Ueckermünder Sportler sind überall vorn dabei und unterstützen diese Veranstal­tungen immens“, drückte Herr Trikojat den Aktiven und Offiziellen der Vereine seinen Dank aus.

Um beste Rahmenbedingungen für die Sportler bemüht sich aber auch die Stadt im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkei­ten. Auch darauf könne man zu recht stolz sein. Die Sportstätten befinden sich in einem einwandfreien Zustand und wurden in den vergangenen zwei Jahren mit mehr als 340.000 Euro bewirtschaftet bzw. gefördert. Das stellt schon eine er­hebliche Hausnummer im städtischen Haushaltsplan dar und zeugt von einer besonderen Bedeutung.

Die Sportlerinnen und Sportler zahlen dies mit Leistung und Engagement für ihre Stadt zurück, wie auch diesmal wie­der die umfangreiche Liste der zu ehren­den Aktiven und Übungsleiter bei der Sportlerehrung beweist.

Den Geschenkpokal, die höchste Aus­zeichnung der Stadt für einen Sportler, erhielt diesmal Erik Raseck vom Ue­ckermünder Judoklub. Eriks Engagement im Training bewegt sich auf der Höhe seiner Siege, heißt es in der Laudatio. Er erreichte zum Beispiel einen 3. Platz bei den Europameisterschaften der Junioren 2017 im Sumo in Warschau und einen 1. Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren 2017 im Sumo in der Stadt Brandenburg und wurde so Deutscher Meister. Wegen eines Wettkampfes konnte Erik leider die Ehrung an diesem Abend noch nicht in Empfang nehmen. Besonders und selten ist die Ehrung mit der Ehrennadel des Sportes der Stadt Ueckermünde. Kati Roloff vom Uecker­münder Turnverein durfte sich diesmal über diese Auszeichnung freuen. Sie ist seit dem Vorschulturnen 1974 Mitglied im Ueckermünder Turnverein und ge­hörte zu den besten Leistungsturnerin­nen des Vereins, im Kreis und im ehe­maligen Bezirk Neubrandenburg. Sie war viele Jahre Mitglied im Trainings­zentrum und hat den Verein bei vielen Wettkämpfen erfolgreich vertreten. An den Turnfesten der DDR nahm sie als Aktive teil, genauso auch als sehr er­folgreiche Gerätturnerin bei den Deut­schen Turnfesten in Hamburg, Mün­chen, Leipzig und Berlin sowie bundes­offenen Wettkämpfen. Frau Roloff ist eine sehr engagierte Funktionärin, Übungsleiterin und Kampfrichterin.

Volleyballnachwuchs
Volleyballnachwuchs

94 Sportler und Funktionäre aus den Vereinen erhielten schließlich für ihre gezeigten Leistungen Ehrenurkunden. Den Laudationen war zu entnehmen, dass von den Geehrten etliche Meister­titel und vordere Platzierungen sogar auf Bundesebene errungen wurden. Einfach klasse!

Die Ehrungen nahmen die beiden stell­vertretenden Bürgermeister Jürgen Kliewe und Joachim Trikojat gemeinsam vor. Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung gilt der Dank den bei­den sehr talentierten Musikschülern Lennart Kellermann und Clara Jahnke,

Die Geehrten für die Sportjahre 2016/17

Ehrenurkunden SV „Einheit“ Ueckermünde

Volleyball: Gerhard Bastke, Jens Hein­rich, Cornelia Heinrich, Gudrun Adler, Gabriela Berndt, Detlef Rühl, Romy Abraham, Anna Sadewasser, Ulrike Howe, Volleyballteam Herren (Hans- Henning Wrage, Sven Behnke, Gunnar Handschug, Lukas Prescher, Marcus Uecker, Frank Ruthenberg, Emanuel Reim, Enrico Andreae, Timon Bode, Lieven Wollermann, Ingo Rißmann, Lars Kriedemann, Robert Krämer, Ro­land Florin), Volleyballteam U12 weib­lich (Trainerin Antje Pecker, Kimberley Rieck, Hannah Beil, Petra Radovanovic, Jolina Voigt, Lina Höpfner, Johan­na Behnke), Leichtathletik: Frank Greiner-Mai, Badminton: Carola Chappuzeau, Basketball: Falko Ramm, Guido Winter


 

Gelesen 1004 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.