Samstag, 06 Dezember 2014 22:00

Weihnachtsläufer rennen heute durch die Haffstadt

geschrieben von Presewart
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Weihnachtsläufer rennen heute durch die Haffstadt Ab 10 Uhr geht es für die Weihnachtsläufer heute zum 15. Mal durch Ueckermünde. Foto: Frank Greiner-Mai

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – SAMSTAG, 06. DEZEMBER 2014

LEICHTATHLETIK

Ueckermünde. Mit einem kleinen Jubiläum geht heute das Laufjahr in der Haff-Region zu Ende. Der SV Einheit Ueckermünde lädt zum 15. Mal zum Weihnachtslauf ein. Start ist um 10 Uhr in der Goethestraße. Anmeldungen sind vor Ort noch möglich. Der Weihnachtslauf ist gleichzeitig das zwölfte und letzte Rennen der diesjährigen Laufserie um den Uecker-Randow-Cup. Nach Angaben von Organisationschef Eckhard Molenda erwartet der Verein wie in den Vorjahren um die 100 Sportler aus mehreren Vereinen. Im Hauptlauf geht es für die Aktiven über 9,4 Kilometer. Dort dominierten im Vorjahr Lokalmatadorin Anna Izabela Böge in 36:57 Minuten und David Manthey vom SV Turbine Neubrandenburg (36:57). Außerdem können Strecken von 600 Meter bis fünf Kilometer gelaufen werden.
Die besten UER-Cupläufer 2014 werden dann am 17. Januar in Torgelow geehrt. Dort beginnt die neue Cupsaison traditionell mit dem Torgelower Waldlauf. Jede Menge Pokale werden aber bereits heute überreicht. Denn nach dem Weihnachtslauf in Ueckermünde nimmt der Leichtathletik-Kreisverband die Auszeichnung der Sieger und Platzierten der diesjährigen Cross-Serie vor.
Die 14. Auflage der Laufserie, die einst ins Leben gerufen wurde, um Ausdauersportlern auch im wettkampfarmen Herbst die Möglichkeit zu bieten, sich zu messen, war vor einer Woche mit einem Rekordergebnis zu Ende gegangen. Mit genau 743 Kindern, Jugendlichen, Frauen und Männer waren so viele Aktive wie noch nie bei den fünf Rennen dabei. Vor allem im Kinderbereich seien die Zuwächse groß, resümiert Kreisverbandschef Eckhard Molenda.
Rekord-Teilnehmerfelder hat es bei den Cross-Läufen in Ueckermünde, Eggesin und Jatznick gegeben. Bei den Rennen in Torgelow und zum Abschluss in Anklam waren mehr als 120 Leute am Start. „Diese Cross-Serie ist wirklich eine feine Sache“, sagt Jörg Knospe, Chef des SV Turbine Neubrandenburg. Auch Turbine war in diesem Jahr erstmals mit Nachwuchsläufern bei der Serie dabei. „Den Kindern hat es Spaß gemacht“, sagt er. tho

Gelesen 241 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.