Donnerstag, 06 Oktober 2016 21:58

Crosslauf-Auftakt lockt viele Athleten an

geschrieben von Presewart
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Crosslauf-Auftakt lockt viele Athleten an Der Ueckermünder Herbstcross schrammte nur knapp an einem neuen Teilnehmerrekord vorbei. Foto: Christian Johner

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – DONNERSTAG, 06. OKTOBER 2016

LEICHTATHLETIK

165 Läufer beteiligten sich am Ueckermünder Herbstcross. Der Torgelower Sven Lorenz sorgte erneut für Furore.

Ueckermünde. Die Uecker-Randow-Cross-Serie ist erfolgreich in ihre 16. Auflage gestartet. Beim Auftakt, dem Ueckermünder Herbstcross im Ortsteil Bellin, nahmen 165 Läufer teil. Damit wurde beim Rennen des gastgebenden SV Einheit Ueckermünde die Rekordteilnehmerzahl von 170 Athleten aus dem Jahr 2014 nur knapp verpasst.
Gute Stimmung vor dem Startschuss brachte die Rogätz Drumline aus Sachsen-Anhalt mit ihrer Trommelmusik ein. Sportlich sorgte wieder einmal Sven Lorenz für Furore. Der Mann vom 1. LAV Torgelow (M30, 27:02) siegte über die lange 7,5-Kilometer-Distanz vor Sven Lindhorst (M45, LSV Teterow, 28:32) und Gerfried Brüssow (M55, SV Motor Wolgast, 31:28).
Bei den Frauen holte Kathrin Kunze (W45, Waldemars Erben, 36:20) mit einem hauchdünnen Vorsprung die Goldmedaille. Silber ging an Madlen Zitzow (W30, 1. SV Gera, 36:23), der nur drei Sekunden auf Platz eins fehlten. Das Podest komplettierte Diana Herrmann vom TSV Friedland (W45, 37:10). Über die Fünf-Kilometer-Strecke war Uwe Kleinschmidt von der SVG Eggesin in 18:34 Minuten (MJU20) am schnellsten.
Den Frauenwettbewerb gewann Anna Wetzel (WJU18, HSG Uni Greifswald, 26:21). Die 2,5 Kilometer entschied Nils Spiegel aus Stavenhagen für sich (MJU16, 10:10). Dahinter rangierten sich Connor Tramp vom 1. LAV Torgelow (MJU14, 11:11) und Christian Wittkopf von den Running Gags Löcknitz (MJU14, 12:02) ein. Auf der gleichen Distanz gab es bei den Mädchen einen spannenden Kampf. Frieda Leifels (WJU14, TSV Friedland, 11:18) setzte sich um eine Sekunde gegen Julia-Friederik Semmler (WJU16, 1. LAV Torgelow, 11:19) durch. Die Torgelowerin war wiederum nur eine Sekunde schneller als die drittplatzierte Lisa Wetzel (WJU14, HSG Uni Greifswald, 11:20). Die 1200 Meter absolvierte Marc Müller (MU12, TSV Friedland, 4:44) als Bester. Müller kam nur zwei Sekunden vor Jamie Wallberg von der SVG Eggesin (MU12, 4:46) über die Ziellinie. Den dritten Platz belegte Karl Leifels (MU12, TSV Friedland, 5:11). Bei den Mädchen war mit Paula Meyer (WU12, 4:55) ebenfalls eine Friedländerin erfolgreich. Auf den Rängen zwei und drei landeten mit Sarah Kundschaft (WU12, 5:01) und Izabela Böge (WU12, 5:05) zwei Läuferinnen der SVG Eggesin. Über die kürzeste Distanz, 600 Meter, gewann Tobiasz Pokuta (MU8, SV Fortuna Schmölln, 2:34) vor Wilhelm Leifels (MU8, TSV Friedland, 2:36) und Alexander Mennicke vom 1. LAV Torgelow (MU8, 2:41).
In der Mädchenkonkurrenz gab es einen Dreifachsieg des SV Fortuna Schmölln. Klarissa Tränkner (WU8, 2:54) triumphierte vor Zuzanna Barczyk (WU8, 2:57) und Lina Kalina (WU8, 3:03). „Ein großes Lob gilt der Rogätz Drumline, die die Läufer vor dem Startschuss ordentlich eingeheizt hat und der Leitung der Jugendherberge in Bellin, die eng mit uns zusammengearbeitet hat. Leider gab es dieses Mal bei uns in der Auswertung ein paar Probleme. Nichtsdestotrotz war die Resonanz größtenteils positiv“, so Organisator Frank Greiner-Mai vom SV Einheit Ueckermünde.
Der Herbstcross in der Haffstadt war die erste von fünf Stationen der Uecker-Randow-Cross-Serie. Das nächste Rennen findet am 16. Oktober statt. Dann wird der Karpiner Herbstcross ausgetragen.

 

Gelesen 392 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.