Dienstag, 18 Juni 2019 13:57

Versöhnlicher Abschluss für Volleyballerinnen

geschrieben von Pressewart
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Versöhnlicher Abschluss für Volleyballerinnen Die Mädchen vom SV Einheit Ueckermünde (Vordergrund) beendeten die Norddeutschen Meisterschaften auf dem siebten Rang. Foto: ZVG

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – DIENSTAG, 18. JUNI 2019

VOLLEYBALL

Bei den Norddeutschen Meisterschaften der U13-Volleyballerinnen kamen die Mädchen aus Ueckermünde nicht gut ins Turnier. Trotzdem gab es einen ordentliches Ende.

Ueckermünde/Parchim. Die U13-Volleyballerinnen des SV Einheit Ueckermünde landeten bei den Norddeutschen Meisterschaften am Wochenende in Parchim im Mittelfeld. Am Start waren die zehn besten Mannschaften aus Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Schleswig-Holstein.
Das Team aus dem Seebad um Kapitänin Hannah Bell kam nicht gut ins Turnier. Zum Auftakt gab es gegen die Gastgeber vom VC Parchim nach großem Kampf eine 1:2-Niederlage. Im zweiten Spiel gegen den SC Alstertal Langenhorn waren die Mädchen aus Ueckermünde chancenlos und verloren glatt 0:2. Gegen den späteren Turniersieger Schweriner SC hielt der SV Einheit im Überkreuzvergleich um den Einzug in die Finalrunde lange mit, musste dann aber dem körperlich überlegenen Team aus der Landeshauptstadt den Sieg (0:2) überlassen. Damit spielten die Mädchen aus Ueckermünde nur um die Plätze sieben bis 10. Das gelang allerdings in eindrucksvoller Manier. Zunächst ließ man der ersten Mannschaft des VfL Geesthacht sowie der TSB Flensburg/SV Adelby (jeweils 2:0) keine Chance. Und auch die abschließende Begegnung mit dem ESV Turbine Greifswald wurde knapp im Entscheidungssatz gewonnen. Dadurch beendeten die U13-Mädchen des SV Einheit Ueckermünde die Norddeutschen Meisterschaften auf dem siebten Platz – ein versöhnlicher Abschluss.
„Mit bestmöglicher Mannschaft wäre auch der vierte oder fünfte Rang möglich gewesen“, haderte Abteilungsleiter Gerhard Bastke mit mehreren Ausfällen. Zwei gute Spielerinnen hätten die Reise nach Parchim wegen einer Verletzung und Urlaubs nicht antreten können. Bastke sprach von einem „Riesenerfolg“, da nur gegen die späteren Medaillengewinner verloren wurde.

Der Endstand:

1. Schweriner SC
2. 1. VC Parchim
3. SC Alstertal Langenhorn
4. SC Neubrandenburg
5. VG Hausbruch- Neugraben-Fischbek II
6. VfL Geesthacht II
7. SV Einheit Ueckermünde
8. TSB Flensburg/SV Adelby
9. ESV Turbine Greifswald
10. VfL Geesthacht I 

Gelesen 75 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.