Donnerstag, 12 September 2019 16:08

Volleyball-Teams stehen in den Startlöchern

geschrieben von Pressewart
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Volleyball-Teams stehen in den Startlöchern Die Volleyball-Damen des SV Einheit Ueckermünde um Steffi Pahl und Antje Fröhlich-Röder (von links, beim Blockversuch) spielen auch in der Saison 2019/2020 in der Verbandsliga. Foto: Christian Johner

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – DONNERSTAG, 12. SEPTEMBER 2019

VOLLEYBALL

Insgesamt 31 Termine muss die Volleyball-Abteilung des SV Einheit Ueckermünde in der neuen Saison absichern. Drei Mannschaften bei den Erwachsenen und ein Nachwuchsteam nehmen am Spielbetrieb teil.

Ueckermünde. Auf ein Neues heißt es in den nächsten Wochen wieder für die Volleyball-Abteilung des SV Einheit Ueckermünde. Vier Mannschaften des SV Einheit sind am Spielbetrieb angemeldet. Auch in der Saison 2019/2020 werden die Frauen des SV Einheit in der Verbandsliga, der höchsten Spielklasse Mecklenburg-Vorpommerns, gegen acht andere Teams antreten. In der Vorsaison schaffte der SV Einheit mit dem dritten Platz den Sprung auf das Podium. Die Vereinsverantwortlichen liebäugeln mit einer Wiederholung. „Das Gros der Mannschaft ist zusammengeblieben. Wir wollen um die Plätze drei bis fünf mitspielen und ich bin zuversichtlich, dass wir das auch schaffen“, sagt Volleyball-Abteilungsleiter Gerhard Bastke. Mit den Zwillingen Paula und Johanna Dietrich gibt es zwei Abgänge. Neu in der Ueckermünder Mannschaft ist Katharina Richlowski, die zuvor für den Norder TV in Niedersachsen aktiv war. Der erste Spieltag in der Verbandsliga findet am 29. September in Rostock statt.
Nach dem Abstieg aus der Landesliga starten die Männer des SV Einheit in der Landesklasse Ost und damit in der tiefsten Spielklasse Mecklenburg-Vorpommerns. „Der Abstieg war eine Enttäuschung. Die Mannschaft ist eigentlich viel besser. Das klare Ziel ist der Wiederaufstieg“, sagt Bastke, der als Abgänge Libero Lieven Wollermann und Angreifer Florian Helle vermeldete. Einziger Neuzugang ist René Harfenstein, der einst für den TSV Empor Torgelow spielte und auch aus der Region stammt. Der erste von lediglich fünf Spieltagen in der Landesklasse Ost, die nur aus sechs Mannschaften besteht, steigt für die Einheit-Männer im Oktober in Stavenhagen. Die Freizeit-Volleyballer legen als erste Ueckermünder Vertretung mit dem Spielbetrieb los. Am kommenden Wochenende geht es zum Auftakt in der Vorpommern-Liga nach Pasewalk. „Die Freizeit-Volleyballer haben in der vergangenen Saison mit dem dritten Platz überrascht. Das Ziel ist eine Wiederholung“, sagt Gerhard Bastke. Als einzige Nachwuchsmannschaft des SV Einheit sind die U14-Mädchen am Spielbetrieb angemeldet. „Wir werden sowohl das Finale im Landespokal als auch in der Landesmeisterschaft in dieser Altersklasse ausrichten. Das zeigt, dass unsere Arbeit vom Landesverband gewürdigt wird“, sagt Gerhard Bastke, der mit der Jugend an die Leistungen in der Vorsaison anknüpfen will: „Wir wurden mit der U13 in der Landesmeisterschaft und im Landespokal Vierter. Da haben wir gezeigt, dass wir im Land zur erweiterten Spitze gehören.“

Gelesen 52 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.