Samstag, 06 November 2021 11:58

Verbandsliga-Trainer vor Dreierrunde am Bodden: „Einfach wird es nicht!“

geschrieben von GW
Die Verbandsliga-Frauen aus Ueckermünde bereiteten sich in einem Trainingsspiel gegen die Landesliga-Männer vor. Archivfoto: Dennis Bacher Die Verbandsliga-Frauen aus Ueckermünde bereiteten sich in einem Trainingsspiel gegen die Landesliga-Männer vor. Archivfoto: Dennis Bacher

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – SAMSTAG, 06. NOVEMBER 2021

VOLLEYBALL

Wenn die Volleyball-Frauen vom Haff heute in Greifswald um Verbandsliga-Punkte spielen, rechnet Interims- trainer Tobias Dust mit zwei schweren Spielen.

Greifswald/Ueckermünde. Die Verbandsliga-Frauen des SV Einheit Ueckermünde sind bereit für den 2. Spieltag der Saison 2021/2022 – zumindest der Teil der Mannschaft, der gesundheitlich dazu in der Lage ist, heute in Greifswald am hohen Netz zu stehen. Wie Interimstrainer Tobias Dust informierte, mussten zwei Stammspielerinnen das Abschlusstraining am Donnerstagabend wegen gesundheitlicher Probleme sausen lassen. Zur Vorbereitung auf das Wochenende absolvierte die Frauen-Mannschaft, die heute ab 11.30 Uhr auf den VC Greifswald II und PSV Neustrelitz trifft, ein Testspiel gegen die eigene Männer-Truppe. „Wir hoffen, dass bis Samstag alle wieder fit werden“, betonte Dust. 
Der 39-Jährige erwartet heute zwei schwere Auswärtsspiele. „Besonders Greifswald ist nach dem Zusammenschluss der beiden Mannschaften schwer einzuschätzen“, sagte er. „Bisher haben wir noch nicht gegen sie gespielt, aber nach den Resultaten gegen Rostock und Warnemünde würde ich sie – trotz der Niederlagen – als starke Gegner einschätzen.“ Zu Saisonbeginn verlor der Volleyballclub vom Bodden relativ deutlich gegen den SV Warnemünde II (0:3), konnte bei der 2:3-Pleite gegen die HSG Uni Rostock aber teilweise überzeugen. Neustrelitz ist in dieser Spielzeit noch ohne Einsatz. „Gegen sie haben wir immer sehr enge Spiele, da entscheidet oft die Tagesform“, meinte Dust. „Wir wollen auf jeden Fall versuchen, Punkte mitzunehmen und natürlich auch zu gewinnen. Einfach wird es jedoch nicht.“ Ähnlicher Meinung ist vor dem 2. Spieltag Volleyball-Abteilungsleiter Gerhard Bastke: „Gegen Greifswald müsste ein Sieg möglich sein. Gegen den PSV wird es sehr schwer. Mit Sieg und Niederlage wäre ich zufrieden“, sagte er.
Die Volleyball-Frauen vom Haff gewannen am 1. Spieltag gegen Stralsund mit 3:0, verloren jedoch ebenso deutlich gegen Neubrandenburg. Mit drei Punkten belegt man derzeit Platz drei in der Tabelle.
Am Sonntag spielt auch die weibliche U12-Mannschaft des SV Einheit in Neubrandenburg in der Vorrunde um den Landespokal. Jeweils die ersten beiden Teams aus den drei Gruppen qualifizieren sich fürs Finale. „Sollten wir einen der beiden Plätze erreichen, dürfen wir das A-Finale ausrichten“, erklärte Bastke die Wichtigkeit dieser Vorrunde. 

Gelesen 50 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.