Dienstag, 09 November 2021 11:22

Zu viele Fehler verhindern zweiten Saisonsieg

geschrieben von GW
Die junge Verbandsliga-Mannschaft des SV Einheit Ueckermünde leistete sich in Greifswald zu viele Fehler bei der Annahme. Foto: ZVG Die junge Verbandsliga-Mannschaft des SV Einheit Ueckermünde leistete sich in Greifswald zu viele Fehler bei der Annahme. Foto: ZVG

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – DIENSTAG, 09. NOVEMBER 2021

VOLLEYBALL

Greifswald/Ueckermünde. Da ist noch etwas Luft nach oben: Die Volleyballerinnen des SV Einheit Ueckermünde sind mit zwei Niederlagen im Gepäck von ihrem 2. Verbandsliga-Spieltag in Greifswald zurückgekehrt. Interimstrainer Tobias Dust ließ nach dieser Dreierrunde jedoch nicht den Kopf hängen: „Erfreulich war, dass die Nachwuchsspielerinnen gute Leistungen gezeigt haben. Bis zum nächsten Heimspiel werden wir uns im Training intensiv mit der Annahme beschäftigen, um dann hoffentlich bessere Ergebnisse zu erzielen“, zeigte sich der 39-Jährige zuversichtlich.
Mit dem gastgebenden VC Greifswald II stand am Wochenende eine „Wundertüte“ als Gegner auf der anderen Netzseite, welche die Fehler der Gäste ausnutzen konnte. „Wir sind sehr schlecht gestartet, die Annahme hat leider gar nicht funktioniert, und wir mussten den ersten Satz klar abgeben“, so Dust. Seine Mannschaft konnte sich in der Folge stabilisieren und sich bis ins Tiebreak retten. Obwohl der folgende Schlagabtausch zwischenzeitlich sogar in einem Matchball zugunsten der Gäste mündete, verlor die Mannschaft vom Haff die Partie mit 2:3 (12:25, 25:21, 25:21, 17:25, 16:18), was immerhin einen Zähler bedeutete. „Hätten wir unsere beste Leistung abrufen können, hätten wir hier drei Punkte mit nach Hause genommen“, sagte Dust.
Auch im zweiten Spiel des Tages mussten sich die Einheit-Frauen geschlagen geben. Der PSV Neustrelitz war Tobias Dust zufolge der erwartet schwere Gegner, der im Aufschlag viel Druck machte und somit die Annahme seiner Truppe herausforderte. „Wir konnten nur selten effektiv angreifen und haben daher leider auch klar verloren.“ Am Ende stand ein 0:3 (14:24, 14:25, 20:25) zu Buche.
Der SV Einheit Ueckermünde ordnet sich mit vier Zählern aus vier Spielen auf dem fünften Tabellenplatz ein. Am 20. November empfängt das Team in eigener Halle den 1. VC Stralsund II und die HSG Uni Rostock.
SV Einheit: Achterberg, Behnke, Burmeister, Fröhlich-Röder, Höpfner, Martin, Moser, Neumann, Richlowski.

Gelesen 50 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.