Dienstag, 30 November 2021 11:13

Freizeit-Volleyballer trotzen Corona

geschrieben von GW
Neun Mannschaften ermitteln in dieser Saison das beste Freizeit-Team Vorpommerns. Foto: Justa Neun Mannschaften ermitteln in dieser Saison das beste Freizeit-Team Vorpommerns. Foto: Justa

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – DIENSTAG, 30. NOVEMBER 2021

VOLLEYBALL

Unter Einhaltung der 2G-Plus-Vorgaben absolvieren die vorpommerschen Freizeit-Volleyballer in Greifswald ihre vierte Punktspiel-Runde. Der Strasburger SV übernahm die Tabellenführung.

Greifswald/Anklam. Das Titelrennen in der Vorpommern-Liga der Freizeit-Volleyballer bleibt weiter spannend. Die Teams lieferten sich am Wochenende beim vierten Turnier der Saison 2021/22 in Greifswald zahlreiche packende Duelle. Trotz der coronabedingten 2G-Plus-Vorgaben fanden die neun geplanten Partien statt. Alle Mannschaften waren spielfähig. „Die meisten Teams haben eine Impfquote von 100 Prozent“, freute sich der Anklamer Patrick Bull, der als Organisations-Chef für die Vorpommern-Liga verantwortlich ist.
In glänzender Verfassung präsentierten sich am vierten Spieltag die Freizeit-Volleyballer des Strasburger SV. Sie gewannen in Greifswald ihre erste Partie des Tages gegen Fortuna Zerrenthin souverän mit 3:0 und entschieden anschließend auch das Top-Spiel gegen Pädagogik Neubrandenburg knapp mit 3:2 zu ihren Gunsten. Durch ihre beiden Siege rückten Strasburger in der Tabelle auf den ersten Platz vor. Sie können 18 Punkte auf der Habenseite vorweisen. Nichts anbrennen ließ in eigener Halle auch der Sechser des BSC Hanse Greifswald. Die Hansestädter bezwangen das Team der VSG Neubrandenburg mit 3:1 und setzten sich zudem gegen den SSV Drögeheide mit 3:0 durch. Sie kletterten in der Tabelle auf den zweiten Rang und können ebenfalls 18 Zähler vorweisen. Unterdessen bezwang Titelverteidiger Café Florian Bansin die Mannschaften des SV Einheit Ueckermünde und SSV Pädagogik Neubrandenburg jeweils deutlich mit 3:0. Die Tabellenschlusslichter des Volleyballclubs Greifswald müssen dagegen weiterhin auf ihren ersten Saisonsieg warten. Sie hatten gegen Drögeheide mit 1:3 und gegen VSG Neubrandenburg mit 0:3 das Nachsehen. Der SV Fortuna Zerrenthin verlor neben dem Duell gegen den neuen Spitzenreiter aus Strasburg auch das Spiel gegen den SV Einheit Ueckermünde mit 0:3. Die Zerrenthiner rutschten in der Tabelle auf den sechsten Platz ab.
Hier die aktuelle Tabelle der Vorpommern-Liga:

  1. Strasburger SV 2 0:9 18
  2. BSC Hanse Greifswald 19:8 18
  3. Päd. Neubrandenburg 18:10 16
  4. SVV Drögeheide 15:13 15
  5. SV Fortuna Zerrenthin 15:12 14
  6. Café Florian 14:13 13
  7. Einheit Ueckermünde 11:17
  8. VSG Neubandenburg 10:18
  9. VC Greifswald 2:24
Gelesen 57 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.