Banner


 

 Die Ueckermünde Volleyballer starten wieder durch.

65 Jahre Einheit - Volleyball in Ueckermünde

  1. Beachturnier des SV Einheit Ueckermünde 5. Günter-Funke-Gedenkturnier

Ausschreibung und Informationen hier.

 

Dienstag, 12 April 2022 17:08

Riesenerfolg für Einheit: Mädels feiern Pokalsieg

geschrieben von PW
Christina Justus, Ronja Rönsch, Alina Justus, Anjeli Grey und Lara Rotbarth (vorne) holten sich den Pokal. Betreuer Frank Justus und die Trainer Antje Pecker und Detlef Rühl freuten sich. Foto: Verein Christina Justus, Ronja Rönsch, Alina Justus, Anjeli Grey und Lara Rotbarth (vorne) holten sich den Pokal. Betreuer Frank Justus und die Trainer Antje Pecker und Detlef Rühl freuten sich. Foto: Verein

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – DIENSTAG, 12. APRIL 2022

VOLLEYBALL

Ohne Satzverlust steuerten die U12-Volleyballerinnen vom SV Einheit Uecker-münde durch die Endrunde in Torgelow. Diese Leistung wurde mit dem Landespokal belohnt.

Ueckermünde/Torgelow. Einen sensationellen Erfolg haben die Volleyball-Mädchen vom SV Einheit Ueckermünde gefeiert. In der Endrunde des Landespokal-Wettbewerbs, die für den Osten des Bundeslandes am Samstag in der Torgelower Volkssporthalle ausgetragen wurde, setzte sich die U12-Mannschaft der Trainer Detlef Rühl und Antje Pecker dank starker Leistung ohne Satzverlust gegen Teams aus Neubrandenburg, Stralsund und Rostock durch und holte sich nach einer starken Aufholjagd im Finalspiel verdient die Trophäe.
„Das ist ein Riesenerfolg für unsere Abteilung“, freute sich Gerhard Bastke, der in Ueckermünde für die Volleyballer verantwortlich ist, die in diesem Jahr ihr 65. Jubiläum feiern. „Das Trainerduo hat hervorragende Arbeit im Training geleistet und die Kids toll auf das Finale eingestellt. Technisch und auch taktisch waren unsere Mädchen die besten Spielerinnen des Turniers.“
Die Mädchen-Mannschaft aus Ueckermünde gewann ihre beiden Vorrundenspiele gegen den SC Neubrandenburg (25:19, 25:12) und den VC Stralsund I (25:17, 25:19) jeweils klar mit 2:0, was ihr den ersten Platz in der Staffel A einbrachte. Nach einem weiteren 2:0-Erfolg über den PSV Rostock im Überkreuzvergleich mit der Staffel B (25:19, 27:25) – dem härtesten Duell an diesem Tag, wie Trainer Detlef Rühl hinterher erklärte – zogen die Gastgeberinnen ins Finale ein, wo sie erneut auf das Team aus Neubrandenburg trafen.
„Wir erwischten einen ganz schwachen Start. Ich dachte zwischenzeitlich schon, das war‘s“, räumte Rühl hinterher ein. Seine Mannschaft musste vor dem entscheidenden Duell eine 90-minütige Pause absitzen, die sich dem Trainer zufolge zunächst negativ auf die eigene Leistung auswirkte. Im ersten Satz lag man gegen eingespielte Neubrandenburgerinnen schnell mit 0:8 zurück. „Doch dann hat sich die Mannschaft zum Glück gefangen.“ Die Folge: Dank einer kämpferischen Leistung drehten die Einheit-Mädels das Finalspiel zu ihren Gunsten und gewannen erneut mit 2:0 (25:12, 25:15). Den Pokal holten sich die Zwillinge Christina und Alina Justus, Lara Rotbarth, Ronja Rönsch und Anjeli Grey.
Jetzt bereiten sich die jungen Pokalsiegerinnen auf die Landesmeisterschaft im Nachwuchs-Volleyball vor. Der Termin steht allerdings noch nicht fest.

Gelesen 65 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.