Diese Seite drucken
Dienstag, 02 Februar 2021 02:50

Basketball-Saison in MV abgebrochen

geschrieben von Pressewart GW
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
BVMV-Präsident Daniel Havlitschek Foto: privat BVMV-Präsident Daniel Havlitschek Foto: privat

NORDKURIER – SPORT-KURIER – DIENSTAG, 02. FEBRUAR 2021

BASKETBALL

Das ist ein Rückschlag für die Basketballer in MV: Liga-und Pokalspiele wurden komplett abgesagt.

Neubrandenburg/Rostock/Ueckermünde. Das Jahr fängt für die Basketballer in MV mit einem pandemiebedingten Tiefschlag an. Aufgrund des Lockdowns, der mindestens bis zum 14. Februar andauert, hat der Basketballverband MV die aktuelle Saison abgebrochen. „Ich verstehe jeden, der nun sehr enttäuscht ist. Ich bin es auch! Doch die Gegebenheiten lassen leider keine andere vernünftige Entscheidung zu”, sagt Verbandspräsident Daniel Havlitschek.
54 Mannschaften, die in zwölf Ligen und zwei Landespokalen gemeldet waren, müssen in diesem Winter ohne Basketball auskommen. Nachdem im Herbst im Zuge der Corona-Beschränkungen auch Mannschaftssport untersagt worden war, konnten manche von ihnen den Liga-Betrieb noch nicht einmal starten, andere hatten lediglich einen Spieltag absolviert. „Ursprünglich wollten wir zwischen den Oster- und Sommerferien nochmals einen Versuch wagen, solange die Politik dies zugelassen hätte. Jedoch wäre die Belastung für alle Beteiligten in diesem engen Zeitfenster von nur neun Spiel-Wochenenden nicht zumutbar gewesen“, so Havlitschek.
Etwas Hoffnung besteht dennoch, sagt Havlitschek: „Wir wollen nun den Kontakt zu allen Vereinen suchen und zusammen ein alternatives Spielangebot im Frühjahr oder Sommer auf die Beine stellen. Denn nur gemeinsam kommen wir aus dieser Krise“. Sofern die Landesregierung wieder grünes Licht für Mannschaftssport gibt, wären Freundschaftsspiele oder Turniere möglich, die mit den Vereinen besprochen wird.

 
Gelesen 99 mal