Mittwoch, 04 Dezember 2019 12:45

Teilnehmer-Rekord beim Weihnachtslauf

geschrieben von Pressewart
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Besonders beliebt war der Ueckermünder Weihnachtslauf auch in diesem Jahr wieder bei den Kindern und Jugendlichen. Foto: C.Johner Besonders beliebt war der Ueckermünder Weihnachtslauf auch in diesem Jahr wieder bei den Kindern und Jugendlichen. Foto: C.Johner

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – MITTWOCH, 04. DEZEMBER 2019

LEICHTATHLETIK

Der Ueckermünder Weihnachtslauf feierte in diesem Jahr nicht nur einen runden Geburtstag, sondern auch einen Teilnehmerrekord.

Ueckermünde. Was für ein krönender Abschluss des Laufjahres 2019: Beim 20. Ueckermünder Weihnachtslauf gingen insgesamt 144 Sportler auf die Strecke und damit so viele wie nie zuvor. „Na klar bin ich damit zufrieden. Mit so vielen Teilnehmern hätte ich nicht gerechnet“, sagte Organisator Frank Greiner-Mai vom gastgebenden SV Einheit Ueckermünde.
Schnellster Mann über die 9400 Meter war Sven Lorenz (M35) vom 1. LAV Torgelow. Er absolvierte die Strecke in 33:12 Minuten. Zweiter wurde Klaus Maciej (Männer) von den Pommernwölfen Pasewalk in einer Zeit von 34:55 Minuten. Den dritten Gesamtrang belegte der Bruder von Sven Lorenz, Marcus Lorenz (M30), der ebenfalls für den 1. LAV Torgelow startet. Er lief die 9400 Meter in 36:43 Minuten. Den Sieg über den langen Kanten bei den Frauen sicherte sich Madlen Nehring (W40, SV Turbine Neubrandenburg, 39:44) vor der Rostockerin Kathleen Steinike (W45, 40:48) und Sylvia Mundt (W60, HSV Neubrandenburg, 45:28). Über die 5000 Meter waren Paula Meyer (WU16, TSV Friedland 21:30) und Oliver Groger (MU14, TSV Friedland, 20:32) am schnellsten. Auf dem zweiten Platz bei den Jungen landete Christian Wittkopf (MU16) von den Running Gags Löcknitz in einer Zeit von 20:43 Minuten.
Die 2000 Meter entschied bei den Jungen Denny Woike (MU10, TSV Friedland, 8:16) vor Kai Utnehmer (MU10, BSV Anklam, 8:53) und Marlon Schneider von der SVG Eggesin (MU10, 9:15) für sich. Bei den Mädchen triumphierte Emma Vathke (WU10) von der SVG Eggesin in 8:37 Minuten. Sie verwies mit einem großen Vorsprung Klarissa Tränkner (WU12, SV Fortuna Schmölln, 9:19) und Alexandra Schultz vom SV Einheit Ueckermünde (WU12, 9:24) auf die weiteren Plätze. Über die 600 Meter ging der Sieg an den BSV Anklam und Max Utnehmer (MU8, 2:15). Er war eine Sekunde schneller als Toni Günther vom 1. LAV Torgelow (MU8, 2:16). Das Podium komplettierte Maximilian Schmiedeke (MU8, SV Fortuna Schmölln, 2:20). Bei den Mädchen setzte sich über die kürzeste Distanz Lotte Wotenow (WU8) von der SVG Eggesin (WU8) in 2:12 Minuten deutlich durch. Sie war dabei sogar schneller als alle Jungen und gewann vor Junah-Lelia Brandt (WU8, SV Fortuna Schmölln, 2:31). Den dritten Platz belegten zeitgleich Klementine Gerhardt vom SV Einheit Ueckermünde (WU8, 2:55) und Marie Lück (WU6, TSV Friedland, 2:55).
Nicht nur die Teilnehmerzahl konnte sich beim 20. Ueckermünder Weihnachtslauf sehen lassen, auch die Organisation verlief nach Angaben von Frank Greiner-Mai reibungslos. Das Rennen führte unter anderem auch durch die Ueckermünder Innenstadt. „Mit der Straßensperrung am Bollwerk hat alles geklappt. Nach dem Rennen haben wir auch viel Lob erhalten“, sagte Greiner-Mai.
Der Ueckermünder Weihnachtslauf war die letzte Station im Rahmen der diesjährigen Uecker-Randow-Laufcupserie. Im kommenden Jahr wird es eine erneute Auflage der Serie geben, wie Frank Greiner-Mai ankündigte.

Gelesen 83 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.