Volleyball-Nachwuchs verpasst Podium PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   

NORDKURIER - HAFF-ZEITUNG, DIENSTAG, 23. OKTOBER 2018

VOLLEYBALL

An der ersten Runde der Volleyball-Landesmeister- schaften in der U13 weiblich nahmen zwei Teams aus der Region teil.

Ueckermünde. Die U13-Volleyballerinnen des SV Einheit Ueckermünde und des SV Grün-Weiß Ferdinandshof haben in der ersten Runde der Landesmeisterschaft das Podium verfehlt. Der SV Einheit landete in Stralsund auf dem vierten Platz, der SV Grün-Weiß wurde Fünfter. Die Ueckermünderinnen konnten in der Vorrunde alle Spiele gewinnen. Neben zwei 2:0-Erfolgen über den TSV Malchin und den SC Neubrandenburg entschied der Einheit-Nachwuchs das Lokalduell mit dem SV Grün-Weiß Ferdinandshof mit 2:1 für sich und schaffte damit den Einzug ins Halbfinale. Dort mussten sich die Ueckermünderinnen dem 1. VC Stralsund mit 0:2 geschlagen geben. Das spannende Spiel um Platz drei verlor der SV Einheit in einer Neuauflage aus der Vorrunde gegen den SC Neubrandenburg knapp mit 1:2.
Die Ferdinandshoferinnen indes unterlagen in der Gruppenphase neben dem SV Einheit Ueckermünde auch den Neubrandenburgerinnen mit 0:2. Die Begegnung mit Malchin gewann „Ferdi“ mit 2:1. Als Dritter der Vorrunde hinter dem SV Einheit und Neubrandenburg musste der SV Grün-Weiß im Kampf um Platz fünf gegen die beiden Vertretungen des TSV Malchin ran. Die erste Mannschaft bezwangen die Ferdinandshoferinnen erneut mit 2:1. Den TSV Malchin II schlug Grün-Weiß deutlich mit 2:0.
Das Endergebnis der ersten Runde der Landesmeisterschaften in der Region Ost:

1. ESV Turbine Greifswald
2. 1. VC Stralsund
3. SC Neubrandenburg
4. SV Einheit Ueckermünde
5. SV Grün-Weiß Ferdinandshof
6. TSV Malchin
7. TSV Malchin II

 
Copyright © 2018 SV EINHEIT UECKERMÜNDE. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.