Volleyball: Nachwuchs top, Männer flop PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – DIENSTAG, 13. NOVEMBER 2018

VOLLEYBALL

Die Volleyballer aus Ueckermünde haben ihren Fehlstart endgültig perfekt gemacht.

Mannschaft des SV "Einheit" Ueckermünde

Ueckermünde. Auch am zweiten Spieltag der Volleyball-Landesliga sind die Männer vom SV Einheit Ueckermünde ohne Punkte geblieben. Die Ueckermünder kassierten in Waren zunächst eine deutliche 0:3 (14:24, 21:25, 14:25)-Schlappe gegen den gastgebenden SKV Müritz. Im zweiten Duell mit dem HSV Neubrandenburg verlor der SV Einheit in drei spannenden und ausgeglichenen Sätzen ebenfalls mit 0:3 (24:26, 23:25, 23:25). Mit vier Pleiten aus den ersten vier Partien stehen die Ueckermünder damit auf dem vorletzten Tabellenplatz in der Landesliga. In knapp zwei Wochen bestreitet der Haff-Sechser den ersten Heimspieltag und hofft dabei endlich auf den ersten Saisonsieg.
Der SV Einheit spielte mit: Florin, Fröhlich, Handschug, Helle, Krämer, Krüger, Priebe, Ruthenberg, Wrage
Die Tabelle der Volleyball-Landesliga (Männer):

  1. MSV Pampow 12:1/6
  2. ASV Grün-Weiß Wismar 11:7/9
  3. SKV Müritz 6:1/6
  4. ESV Turbine Rostock 9:8/6
  5. LLZ Schweriner SC 7:8/6
  6. HSV Neubrandenburg 8:8/5,
  7. VC Sanitz 3:6/1
  8. SV Einheit Ueckermünde 1:12/0
  9. Klützer VolleyBulls 0:6/0

Deutlich besser als die Männer machten es die U13-Volleyballmädels des SV Einheit bei der Landespokal-Vorrunde in Greifswald. Die jungen Ueckermünderinnen mussten sich erst im Finale dem SC Neubrandenburg mit 0:2 geschlagen geben und belegten damit einen starken zweiten Platz, der auch die Qualifikation für die Landespokal-Endrunde im kommenden Jahr bedeutete. Der Einheit-Nachwuchs schloss die Gruppenphase mit 2:0-Erfolgen über den Volleyballverein Bergen, den TSV Malchin II und den 1. VC Stralsund souverän als Erster ab.
Auf dem fünften Rang im Endklassement landete die U13-Mannschaft des SV Grün-Weiß Ferdinandshof, die damit die Qualifikation für die Landespokal-Endrunde verpasste. Die Ferdinandshoferinnen wurden nach einer 1:2-Niederlage gegen den ESV Turbine Greifswald und einer 0:2-Pleite gegen den SC Neubrandenburg sowie einem 2:1-Sieg über den TSV Malchin I Gruppendritter. Das Spiel um Platz fünf gewann der SV Grün-Weiß mit 2:0 gegen Bergen.
Der Endstand der Landespokal-Vorrunde der U13 weiblich:

  1. SC Neubrandenburg
  2. SV Einheit Ueckermünde
  3. ESV Turbine Greifswald
  4. 1.VC Stralsund
  5. SV Grün-Weiß Ferdinandshof
  6. Volleyballverein Bergen
  7. TSV Malchin8. TSV Malchin II


 
Copyright © 2018 SV EINHEIT UECKERMÜNDE. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.