Volleyballerinnen müssen nach Neustrelitz PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – SAMSTAG, 17. NOVEMBER 2018

VOLLEYBALL

Ueckermünde. An den ersten beiden Doppelspieltagen der Volleyball-Verbandsliga gab es für die Frauen des SV Einheit Ueckermünde jeweils einen Sieg und eine Niederlage. Setzt sich diese Serie fort? Die Antwort darauf gibt es heute am dritten Spieltag in Neustrelitz. Der Haff-Sechser bekommt es mit dem gastgebenden PSV Neustrelitz sowie der HSG Uni Rostock II zu tun. Spieltagsbeginn ist um 10 Uhr. Der Gastgeber aus Neustrelitz hat bisher eine makellose Saisonbilanz von zwei Siegen aus zwei Partien, während die Rostockerinnen an diesem Wochenende erst in die Spielzeit einsteigen. „Wir versuchen, so viele Punkte wie möglich zu holen. Vor allem gegen Rostock sollte das Team in der Lage sein, das Spiel zu gewinnen“, sagt Mannschaftsbetreuerin Petra Moser, die in der Vorsaison noch aktiv als Kapitänin auf dem Spielfeld stand. Dass die Ueckermünderinnen auch Neustrelitz besiegen können, bewiesen die Einheit-Mädels zum Abschluss der vergangenen Saison, als sie den PSV mit einem klaren 3:0-Erfolg vom Feld fegten. Einheit-Trainer Detlef Rühl hofft auf eine Wiederholung: „Sowohl Neustrelitz als auch Rostock II sind keine unlösbaren Aufgaben“, so Rühl. joh

 
Copyright © 2019 SV EINHEIT UECKERMÜNDE. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.