Tischtennis Archiv 2012
Titel an der Platte für Brüsch PDF Drucken E-Mail

NORDKURIER – SPORT – SONNABEND/SONNTAG, 13./14. OKTOBER 2012

TISCHTENNIS

VORPOMMERN (SJ)
Der Ueckermünder Roland Brüsch hat sich bei den ersten Kreismeisterschaften der vorpommerschen Kreisklasse- Tischtennisspieler den Titel im Herren-Einzel gesichert. In Pasewalk verwies der Mann vom SV Einheit den Jatznicker Marcel Scholwin und Jens Mitzlaff vom SV Motor Wolgast auf die beiden weiteren Podiumsplätze. Im Damen- Einzel gewann die Koserowerin Heidrun Bosse. Mario Wetzel vom TTV Rotation Pasewalk belegte vor der Ferdinandshoferin Kathrin Beguin den Silberrang. Den Titel im Herren-Doppel gewannen Marcel Scholwin und Andre Beguin. Roland Brüsch/Jürgen Schmidt (Ueckermünde) und Jens Mitzlaff/Paul Schergel (Wolgast) schafften ebenfalls den Sprung aufs Treppchen. Im Damen- Doppel waren Heidrun Bosse und Monika Gundlaff nicht zu schlagen. Marion Wetzel und Kathrin Beguin folgten auf Rang zwei, während Manuela Schultze (Pasewalk) und Jaeneete Bär (Heringsdorf) Dritte wurden. Den Mixed-Wettbewerb entschieden die Wolgaster Monika Gundlaff und Jens Mitzlaff zu ihren Gunsten. Marion Wetzel/Klaus-Dieter Paetzold (Pasewalk) und Kathrin Beguin/Andre Beguin folgten auf den Plätzen zwei und drei.

 
Straßburger sind sauer auf „Leos“ Tischtennis- Team PDF Drucken E-Mail

NORDKURIER – SPORT – FREITAG, 12. OKTOBER 2012

TISCHTENNIS  

VORPOMMERN (THO).
In der Tischtennis- Kreisliga lassen sich bereits nach wenigen Spieltagen Trends der neuen Saison erkennen. Mit dem Strasburger SV und dem SV Einheit Ueckermünde stehen die Mannschaften an der Spitze der Tabelle, die auch in der vergangenen Saison den Ton angaben. Der Strasburger SV hatte gegen den TSV Blau- Weiß Leopoldshagen leichtes Spiel und siegte mit 10:0 (30:0 Sätze). Die Verärgerung beim Gastgeber war allerdings groß, da die Gäste nur mit einem Stammspieler anreisten. Der SV Einheit Ueckermünde trat ohne seinen stärksten Spieler Trinh beim Boocker SV an, gewann dennoch mit 10:6. In einem spannenden Vergleich erwischten die Haffstädter einen guten Start, führten schnell mit 4:0 und landeten am Ende einen hochverdienten Sieg, für den vor allem Engelmann und Klünder mit je 3,4 Punkten den Grundstein legten. Stärkster Spieler bei Boock war Schoth, der drei Einzel gewann. Hart umkämpft war das Duell Rotation Pasewalk gegen Penkuner SV II, das letztlich 9:9 endete. Pasewalk hatte in Röwer mit drei Einzelsiegen seinen stärksten Spieler. Bei Penkun glänzten Rose mit 4,5 und Hantke mit 3,5 Punkten. Eine Überraschung gab es in Torgelow, wo der heimische TSV Greif gegen Rotation Pasewalk II mit 7:10 unterlag. Die Gäste nutzten den Umstand, dass Torgelow erhebliche Personalsorgen hatte. Der Sieger überzeugte mit einer starken Mannschaftsleistung. Vogler (3,5), Dochow (3,5) und Breitfeld (3) waren die Garanten für den Sieg. Wiemann gewann für die Gastgeber drei Einzelpartien.

 

 

Die Tabelle:

1. Strasburg /4:0/20: 0

2. Ueckermünde /4:0/20:14

3. Pasewalk /3:1

4. Boock /2:2 /16:13

5. Pasewalk II /2:2 /16:17

6. Penkun II /1:3

7. Leopoldshagen /0:4 /8:20

8. Torgelow /0:4 /7:20

 
Rotation siegt an der Platte PDF Drucken E-Mail

NORDKURIER – SPORT – DIENSTAG/MITTWOCH, 02./03. OKTOBER 2012

TISCHTENNIS   

VORPOMMERN (HGST)
Beim Start in die neue Tischtennis-Saison in der Kreisklasse Süd standen gleich drei Vereinsduelle auf dem Plan. Rotation Pasewalk III besiegte die Vierte mit 10:2. Pommern Löcknitz II unterlag gegen die eigene Reserve mit 4:10 und zog sich dabei achtbar aus der Affäre. Der Sieger überzeugte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. In Leopoldshagen hat Routinier Stein eine neue dritte Mannschaft um sich versammelt, die gegen die Zweite mit 2:10 verlor. Der Sieger trat in Bestbesetzung an und ließ nichts anbrennen. Stein gestaltete durch zwei Einzelsiege die Niederlage etwas erträglich. Grün-Weiß Ferdinandshof II ließ der SVG Eggesin beim 10:5-Erfolg keine Chance. Lars Lewerentz erkämpfte für den Sieger das Maximum von 4,5 Punkten und wurde von Detlef Segebrecht, der drei Einzel gewann, wirkungsvoll unterstützt. Rotation Pasewalk V trat in eigener Halle nur mit drei Aktiven an und verlor gegen den Boocker SV II mit 0:10. Einen bemerkenswerten Einstand hatte der SV Einheit Ueckermünde II, der sich in eigener Halle dem TTSV Aufbau Jatznick nur mit 8:10 geschlagen gab. Für die Haffstädter steuerte Brüsch 4,5 Punkte bei. Der Sieger überzeugte vor allem mit einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung, die Jatznick auch in dieser Saison stark machen wird.

 


Copyright © 2018 SV EINHEIT UECKERMÜNDE. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.