Diese Website verwendet Cookies, um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass wir diese Arten von Cookies auf Ihrem Computer platzieren koennen. Datenschutzrichtlinien anzeigen

Sportlicher Jahresausklang der Einheit-Vereinsjugend PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 20. Januar 2019 um 09:52 Uhr

UECKERMÜNDER STADTREPORTER – AUSGABE 01/2019 – FREITAG, 18. JANUAR 2019

VEREINSJUGEND

Ueckermünde. (GM) Zum Jahresabschluss traf sich die Vereinsjugend des SV Einheit am 14. Dezember, um bei einem Völkerballtur­nier das Jahr 2018 ausklingen zu lassen. Das Los entschied, in welcher der sechs Mannschaften die 30 Kinder und Jugend­lichen spielten. So kämpften Volleyballer, Leichtathleten und Badmintonspieler Sei­te an Seite. Zwischen den Spielen, die in zwei Gruppen ausgetragen wurden, stärkten sich die Kinder und Jugendli­chen mit Kakao, Kinderpunch und Leb­kuchen. Nach zwei Stunden standen die Sieger fest. Zum Abschluss erhielten alle Aktiven eine Urkunde als Erinnerung.

 
Ein nichtalltägliches Weihnachtsgeschenk PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 20. Januar 2019 um 09:45 Uhr

UECKERMÜNDER STADTREPORTER – AUSGABE 01/2019 – FREITAG, 18. JANUAR 2019

VOLLEYBALL

Berlin/Ueckermünde. (GB) Bekanntlich arbeiten die Volleybal­ler des SV Einheit Ueckermünde seit elf Jahren eng mit dem Deutschen Volley­ballverband zusammen. Daraus entstand eine Kooperation, die es ermöglicht, dass Nationalmannschaften im weibli­chen Nachwuchsbereich unter der Lei­tung von Bundestrainer Jens Tietböhl jährlich als Gäste der Einheit-Volleyballer in unserer Region weilen. In Zusammen­arbeit mit der Stadt Torgelow werden Be­dingungen geschaffen, die es den Mann­schaften ermöglichen, in aller Abgeschie­denheit sich auf die jährlichen Höhe­punkte wie EM oder WM vorzubereiten. Der Bundestrainer ließ es sich nicht neh­men, aus Dankbarkeit die komplette Kin­derabteilung des SV Einheit kurz vor Weihnachten zu einem Bundesligaspiel nach Berlin einzuladen. Am 23. Dezem­ber ging es in Richtung Hauptstadt in die Max-Schmeling-Halle zum Spiel der RB Volleys gegen Lüneburg. Die Kids staun­ten über die große Halle. Sowas hatten die meisten jungen Volleyballerinen live noch nie gesehen. Allein schon die Vor­stellung der einzelnen Berliner Spieler war ein Hingucker für die Mädchen. Was sie dann in den rund 2,5 Stunden vor 6.000 Zuschauern zu sehen bekamen, war Volleyball der Extraklasse. Am Ende waren die Berliner Volleys glücklicher Sieger mit 3:2 nach 0:2 Rückstand.

Auf der Rückfahrt wurde dann in vielen Gesprächen das Gesehene ausgewertet und viele tolle Eindrücke mit nach Hause genommen. Ein großes Dankeschön an den Bundestrainer Jens Tietböhl für die­ses tolle Erlebnis!

 
1949 - 2019: 70 Jahre SV Einheit Ueckermünde PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 20. Januar 2019 um 09:39 Uhr

UECKERMÜNDER STADTREPORTER – AUSGABE 01/2019 – FREITAG, 18. JANUAR 2019

ALLGEMEINES

Ueckermünde. (SP) Dieter Salow, seit 2010 Vorsitzen­der des SV Einheit Ueckermünde, freut sich schon jetzt auf den 25. Mai 2019. Dann feiert der Verein seinen Siebzigs­ten. „Und das wird mit Sicherheit kein Rentnergeburtstag, sondern eine sportli­che Party zum Mitmachen, bei der sich ehemalige und aktive Mitglieder sowie zahlreiche Gäste und Förderer des Ver­eins zu sportlichen Wettkämpfen auf dem Gelände des Greifen-Gymnasiums, aber auch zum Feiern treffen werden“, beschreibt der Vereinsvorsitzende die Pläne. Ein 14köpfiges Organisations­team arbeite mit Hochdruck an der Pla­nung dieser Großveranstaltung, so Salow.

Die erste Erwähnung fand der Verein am 15. März 1949 im Neuen Deutschland, der damaligen Zeitung. „Aus dem BSG Stahl Ueckermünde, der mit Fußball, Ke­geln und Tischtennis startete, wurde nach der Wende der heutige SV Einheit Ueckermünde mit neun Abteilungen und zwei Sportgruppen“, beschreibt Dieter Salow die Historie. Der ehemalige Vol­leyballer ist seit Jahrzehnten eng mit dem SV Einheit verbunden und beobach­tet seine Entwicklung mit Stolz. „Bei uns trainieren derzeit 369 Sportler, Tendenz steigend“, freut sich der Vereinsvorsit­zende. Insbesondere die Kinder liegen ihm am Herzen. „Wir haben den Anteil der Nachwuchssportler seit 2015 verdrei­facht“, freut er sich. Daran haben die Ab­teilungen Volleyball und Basketball einen erheblichen Anteil, deren Kinder- und Jugendmannschaften stetig wachsen und sportliche Erfolge feiern. Aber auch Aikidokämpfer, Badminton- sowie Tisch­tennisspieler, Line Dancer, Kraftsportler, Reiter oder Leichtathleten finden beim SV Einheit eine sportliche Heimat. „2018 gab es bereits den 35. Haffmarathon, einer von fünf Laufveranstaltungen im Jahr, die auch zahlreiche Sportler aus der Region und dem Land in die Haff­stadt locken.“

„Ohne den unermüdlichen Einsatz unse­rer Übungsleiter und Trainer sowie lang­jähriger Unterstützer wie die Stadtverwal­tungen Ueckermünde und Torgelow, die Firma Haff-Dichtungen, das AMEOS­Klinikum, MeLe oder die Sparkasse Ue­cker-Randow könnten wir nicht so inten­siv am sportlichen und kulturellen Leben der Stadt Ueckermünde teilhaben“, ist der Vereinsvorsitzende sicher. So gelte sein Dank allen, die den SV Einheit Ue­ckermünde mit Leben erfüllen, Sportstät­ten zur Verfügung und den Spielbetrieb sicher stellen.

„Am 25. Mai 2019 werden wir gemein­sam auf eine erfolgreiche Vergangenheit, aber auch eine sportliche Zukunft ansto­ßen, natürlich erst, nachdem wir uns be­wegt und ausgepowert haben“, erklärt Dieter Salow mit einem Schmunzeln und Vorfreude auf den Vereinsgeburtstag.

 
Ueckermünder Verbandsliga-Sechser ist in Rostock gefordert PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 19. Januar 2019 um 16:53 Uhr

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – FREITAG, 18. JANUAR 2019

VOLLEYBALL

Ueckermünde. Nach siebenwöchiger Punktspiel-Pause greifen die Verbandsliga-Volleyballerinnen des SV Einheit Ueckermünde morgen wieder ins Wettkampfgeschehen ein. Das Team aus der Haffstadt reist als Tabellenvierter zum Doppelspieltag nach Rostock.
Gegner des Einheit-Sechsers ist ab 10 Uhr Spitzenreiter SV Warnemünde II. Anschließend treffen die Spielerinnen von Trainer Detlef Rühl ab 13 Uhr auf Tabellenschlusslicht HSG Uni Rostock II, das sie im Hinspiel mit 3:2 bezwingen konnten. Dagegen mussten die Ueckermünderinnen gegen Tabellenführer Warnemünde in der Hinrunde eine klare 0:3-Niederlage.
Die jüngsten beiden Punktspiele der Einheit-Frauen wurden von einer schweren Verletzung überschattet. Als die Ueckermünderinnen zuhause im Greifen-Gymnasium im ersten Satz gegen die HSG Uni Greifswald in Führung lagen, verletzte sich Einheit-Leistungsträgerin Jennifer Achterberg ohne Fremdeinwirkung schwer am rechten Knie. Nach einer ersten schnellen Untersuchung im Ueckermünder Klinikum lautete die bittere Diagnose: Kreuzbandriss und damit das vorzeitige Saison-Aus. Die Verletzung warf den SV Einheit anschließend vollkommen aus der Bahn, sodass die Ueckermünderinnen der HSG Uni Greifswald glatt mit 0:3 unterlagen. Immerhin nahm der Spieltag ein versöhnliches Ende für den Haff-Sechser, denn gegen den HSV Neubrandenburg gewannen die Ueckermünderinnen in einer umkämpften und spannenden Partie knapp mit 3:2). sj

 
Kreisliga-Primus Ueckermünde lässt nichts anbrennen PDF Drucken E-Mail
Montag, den 14. Januar 2019 um 20:48 Uhr

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – MONTAG, 14. JANUAR 2019

TISCHTENNIS

Uecker-Randow. Eindrucksvoll hat Kreisliga-Spitzenreiter SV Einheit Ueckermünde am ersten Rückrunden-Spieltag die Muskeln spielen lassen. Im Auswärtsduell beim TTV Rotation Pasewalk II ließen die Tischtennisspieler aus der Haffstadt den Gastgebern nicht den Hauch einer Chance und siegten klar mit 10:0. Für Tuan Trinh, Jörn Klünder, Marcus Skotarzik und Ddrian Hentschel war es der neunte Sieg im neunten Punktspiel der Saison. Der SV Eggesin feierte unterdessen einen ebenfalls deutlichen 19:3-Heimsieg gegen Pommern Löcknitz. Dabei punkteten Max Lantow (3,5), Brigitte Schnellhammer (3), Wilfried Eschen (2,5) und Toni Röhl (1) für die Gastgeber. Aufseiten der Löcknitzer waren Fietmar Gottschalk (1,5), Ricardo Retzlaff (1) und Olaf Schulz (0,5) erfolgreich. Die zweite Mannschaft des SV Einheit Ueckermünde verlor in eigener Halle gegen den Boocker SV mit 6:10. Hans-Ulrich Olias (2), Markus Podratz (1), Volker Kuhlmann (1,5), Roland Brüsch (1) und Günther Ziebell (0,5) punktete für die Hausherren. sj

 
Ueckermünder Landesliga-Sechser verliert gegen Spitzenreiter Pampow PDF Drucken E-Mail
Montag, den 14. Januar 2019 um 20:44 Uhr

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – MONTAG, 14. JANUAR 2019

VOLLEYBALL

Ueckermünde. Mit einem Sieg und einer Niederlage sind die Landesliga-Volleyballer des SV Einheit Ueckermünde am Wochenende in die Rückrunde gestartet. Am Doppel-Spieltag in eigener Halle gelang den Haffstädtern gegen den SKV Müritz ein überzeugender 3:0-Erfolg (25:21, 25:17, 25:19). Nichts zu holen gab es für die Aktiven um Kapitän Roland Florin anschließend im Duell gegen Spitzenreiter MSV Pampow. Sie verloren diese Partie glatt drei Sätzen mit 25:15, 25:14, 26:24. Ihre nächsten beiden Punktspiele bestreiten die Ueckermünder am 26. Januar in Neubrandenburg gegen die Mannschaften des ASV Grün-Weiß Wismar und HSV Neubrandenburg.
Unterdessen bestreiten die Verbandsliga-Volleyballerinnen aus der Haffstadt am kommenden Samstag in Rostock ihre ersten beiden Punktspiele im neuen Jahr. Ihre Gegnerinnen sind dabei HSG Uni Rostock und SV Warnemünde II. sj

 
Die Laufcup-Saison steht in den Startlöchern PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 12. Januar 2019 um 18:23 Uhr

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – SAMSTAG, 12. JANUAR 2019

LEICHTATLETIK

Wenn für die Läufer am 26. Januar die neue UER-Cupserie startet, wird es auch einen Rückblick auf die Cross-Serie des Vorjahres geben.

Sven Lorenz vom 1. LAV Torgelow sicherte sich bei der Crossserie den ersten Platz in der Altersklasse 35. Foto: Stefan Justa

Uecker-Randow. Mit dem Torgelower Waldlauf wird am 26. Januar die neue Laufcup-Saison in Vorpommern eröffnet. Gastgeber des ersten Wettkampfes der Laufserie, die jedes Jahr weit über 1000 Sportler in die Region lockt, ist der 1. LAV Torgelow.
Der Start erfolgt um 10 Uhr an der Gießerei-Arena. Der Torgelower Waldlauf ist der erste von insgesamt 13 Wettkämpfen der UER-Cupserie. Die Anmeldung für das Auftaktrennen der neuen Saison erfolgt über die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Nachmeldungen sind aber auch am Wettkampftag möglich.
Zweite Station des UER-Cups ist am 30. März der Ueckermünder Haffmarathon, ehe am 6. April die 20. Torgelower Greifen-Meile auf dem Programm steht.
Hier die weiteren Wettkampf-Termine des Laufcups:
15. Mai: Ueckermünder Bahnlauf25. Mai: 13. scn energy-Lauf
23. Juni: 24.Torgelower Citylauf
29. Juni: 4. Anklamer Hanselauf
6. Juli: Mönkebuder Deichlauf
20. Juli: 28.Ueckermünder Abendlauf 4.Sept.: 22. Eggesiner Abendlauf 11.Sept.: Ueckermünder Bahnlauf II
21.September: Anklamer Stundenlauf 30. Nov.: 20. Ueckermünder Weihnachtslauf
Im Rahmen des Torgelower Waldlaufes werden am 26. Januar auch die Sieger und Platzierten der UER-Cross-Serie 2018, die im November mit dem 14. Jatznicker Waldlauf zu Ende gegangen ist, ausgezeichnet.
Uecker-Randow Cross-Serie 2018: Gesamtwertung
nach Altersklassen
Ak w 3:
1. Lucy Steffen (1. LAV Torgelow), 2. Enni Rodat (Friedland)
Ak w 4:
1. Emma Jankow (Schmölln), 2. Elsa Schulz (Friedland), 2. Hanna Lindhorst (Friedland)
Ak w 5:
1. Anna Lamprecht (Ueckermünde), 2. Sophia Mieß ( Schmölln), 3. Charlotte Fründt (SVG Eggesin)
Ak w 6:
1. Lucy Wachtmeister (SVG Eggesin), 2. Lily Peter, 3. Lucy Witte ( beide 1. LAV Torgelow)
Ak w 7:
1. Nadja Dochow (1. LAV Torgelow), 2. Helene Berger (SVG Eggesin), Amelie Marie Paradowski (Wolgast)
Ak w 8:
1. Emma Vathke (SVG Eggesin), 2. Josefine Krumm (Friedland), 3. Laura Voß (Züssow)
Ak w 9:
1. Paula-Minna Bluhm (Peenerobben Anklam), 2. Klarissa Tränkner (Schmölln), 3. Hannah Winter (Friedland)
Ak w 10:
1. Ruby Müller (Friedland), 2. Katharina Semmler (1. LAV Torgelow), 3. Emilia Malossek (BSV Anklam)
Ak w 11:
1. Mathilda Leifels (Friedland), 2. Caroline Zuhr (Schmölln), 3. Frida Fritz (BSV Anklam)
Ak w 12:
1. Emma Voß, 2. Danka Dreßler (beide SVG Eggesin)
Ak w 13:
1. Paula Meyer (Friedland), 2. Sarah Kundschaft, 3. Laura Kristat (beide SVG Eggesin)

Ak w 14:
1. Laura Michele Paradowski (Wolgast)., 2. Frieda Leifels (TSV Friedland)
Ak w Jgd.B:
1. Annabell Borkowski (1. LAV Torgelow)
Frauen:
1. Mareike Jünemann (Schmölln), 2. Emma Burschik (1. LAV Torgelow)
Ak W 30:
1. Jeannine Lorenz (1. LAV Torgelow)
Ak W 35:
1. Katja Tränkner (Schmölln), 2. Maria Leifels (Friedland), 3. Jana Rother (BSV Anklam)
Ak W 45:
1. Diana Herrmann (Friedland)., 2. Susanne Bluhm (Peenerobben Anklam), 3. Jeannette Köppen (Running Gags Löcknitz)
Ak W 50:
1. Katrin Bergmann (Ferdinandshof), 2. Bianka Bromund (SV Turbine Neubrandenburg), 3. Kerstin Knaak (Lauftreff Ueckermünde)
Ak W 55:
1. Sylvia Mundt (HSV Neubrandenburg)
Ak W 65:
1. Brigitte Krüger (SV scn energy Torgelow)

Ak m 3:
1. Fero Müller (Friedland)
Ak m 4:
1. Julian Klatt (Schmölln)
Ak m 5:
1. Ben Aaron (1. LAV Torgelow), 2. Maximilian Schmiedeke, 3. Luis Lindner (beide Schmölln)
Ak m 6:
1. Toni Günther (1. LAV Torgelow), 2. Jakob Lindhorst (Friedland), 3. Erik Steffen (1. LAV Torgelow)
Ak m 7:
1. Gustav Noack (Friedland), 2. Ben Kundschaft (SVG Eggesin), 3. Florian Alwast (Friedland)
Ak m 8:
1. Denny Woike, 2. Mattes Ludwig (beide Friedland), 3. Felix Zuhr (Schmölln)
Ak m 9:
1. Wilhelm Leifels (Friedland), 2. Friedrich Fritz (BSV Anklam), 3. Linus Lindner (Schmölln)
Ak m 10:
1. Tim Jankow, 2. Julian Fischer (beide Schmölln), 3. Enes Smajlovic (SV Einheit Ueckermünde)
Ak m 11:
1. Hannes Schulz (Friedland), 2. Jannes Fichtner (SVG Eggesin), 3. Julian Rother (BSV Anklam)
Ak m 12:
1. Oliver Groger, 2. Karl Leifels (beide Friedland), 3. Josef Mieß (SV Fortuna Schmölln)
Ak m 13:
1. Jamie-Niklas Wallberg (SVG Eggesin), 2. Timon Walz (Friedland)
Ak m 14:
1. Christian Wittkopf (Running Gags Löcknitz)
Ak mJgd. B:
1. William Martinat (HSG Uni Greifswald), 2. Dominik Koska (Torgelow)
Ak Männer:
1. Tom Landrock (SV Einheit Ueckermünde), 2. Marcus Lorenz (1. LAV Torgelow ), 3. Lukas Tews (SVG Eggesin)
Ak M 35:
1. Sven Lorenz (1. LAV Torgelow), 2. Jens Hubert (Schmölln), 3. Jan-Henrik Lange (HSG Uni Greifswald)
Ak M 40:
1. Jörn Christ (SV scn energy Torgelow), 2. Martin Kundschaft (SVG Eggesin), 3. Andreas Schulz (Friedland)
Ak M 45:
1. Klaus Hoffmann (SV Motor Wolgast), 2. Sven Lindhorst (LSV Teterow)
Ak M 50:
1. Dirk Rüscher (Lauftreff Ueckermünde), 2. Thoralf Herrmann (Friedland), 3. Frank Greiner-Mai (SV Einheit Ueckermünde)
Ak M 55:
1. Dirk Manthey (Sanitätshaus Weissgerber), 2. Henry Wendel (HSV Neubrandenburg), 3. Gerfried Brüssow (Wolgast)
Ak M 60:
1. Michael Zinn (SV scn energy Torgelow), 2. Frank Raschke (Greif Torgelow), 3. Klaus Peters (SV scn energy Torgelow)
Ak M 65:
1. Manfred Rau (Jatznick), 2. Erwin Bilda (SV Turbine Neubrandenburg), 3. Olaf Wagner (Lauftreff Ueckermünde)

 
Volleyballer zu Hause gefordert PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 11. Januar 2019 um 18:17 Uhr

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – FREITAG, 11. JANUAR 2019

VOLLEYBALL

Ueckermünde. In eigener Halle beginnt für die Landesliga-Volleyballer des SV Einheit Ueckermünde an diesem Wochenende die zweite Saisonhälfte. Bevor sie morgen ab 13 Uhr den ungeschagenen Spitzenreiter MSV Pampow zu Gast haben, empfangen die Haffstädter ab 11.30 Uhr den Tabellenfünften SKV Müritz. Mit einer Bilanz von nur einem einzigen Sieg in acht Saisonspielen startet der Einheit-Sechser als Tabellenachter in die Rückrunde. Ihren bislang einzigen Sieg feierten die Aktiven um Kapitän Roland Florin im Heimspiel gegen Schlusslicht VC Sanitz. Am letzten Hinrunden-Spieltag mussten sie sich gegen Grün-Weiß Wismar und Aufsteiger Klützer VolleyBulls jeweils klar mit 0:3 geschlagen geben.
Die Ueckermünder Verbandsliga-Volleyballerinnen bestreiten ihre ersten beiden Punktspiele im neuen Jahr am 19. Januar in Rostock. Ihre Gegnerinnen sind dabei HSG Uni Rostock und SV Warnemünde II. Von ihren bisherigen acht Saisonspielen konnten die Einheit-Frauen fünf Partien zu ihren Gunsten entscheiden. sj

 
Tischtennis: Ueckermünde startet als Spitzenreiter in die Rückrunde PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 08. Januar 2019 um 22:13 Uhr

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – DIENSTAG, 08. JANUAR 2019

TISCHTENNIS

Vorpommern. Als ungeschlagener Spitzenreiter startet die Tischtennis-Mannschaft des SV Einheit Ueckermünde am heutigen Dienstag in die Kreisliga-Rückrunde. Ab 19 Uhr sind die Haffstädter, die die Hinrunde mit einer makellosen Bilanz von acht Siegen in acht Spielen abgeschlossen haben, beim TTV Rotation Pasewalk II zu Gast. Zeitgleich empfängt der SV Eggesin den TTV Pommern Löcknitz. Einheit Ueckermünde II hat am Donnerstag ab 19 Uhr gegen den Boocker SV Heimrecht, während es in Leopoldshagen zum vereinsinternen Duell der beiden TSV-Teams kommt.
Hier die aktuelle Tabelle der Tischtennis-Kreisliga,
Staffel Süd:
1. SV Einheit Ueckerm. 8 80:14 16:0
2. Strasburger SV 8 76:25 14:2
3. Boocker SV 7 54:46 9:5
4. Blau-Weiß Leopoldshagen 8 60:59 9:7
5. SV Eggesin 7 49:55 7:7
6. Blau-Weiß Leopoldshagen II 7 46:57 7:7
7. SV Einheit Ueckerm. II 8 50:70 3:13
8. TTV Rotation Pasewalk II 8 27:75 2:14
9. TTV Pommern Löcknitz 7 28:69 1:13

 
Wie Ueckermünde zur Volleyball-Hochburg wurde PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 03. Januar 2019 um 15:59 Uhr

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – DONNERSTAG, 03. JANUAR 2019

VOLLEYBALL

Der SV Einheit Ueckermünde wird in diesem Jahr 70 Jahre alt, ist aber kein bisschen träge. Anlässlich des runden Geburtstags blickt der Nordkurier hinter die Kulissen der neun Abteilungen und erzählt deren Geschichte. Heute geht es um die Abteilung Volleyball.

So sah die Mannschaft aus, die für Ueckermünde 1975 den DDR-Meistertitel holte. Foto: ZVG Günter Funke gründete die Volleyball-Abteilung in Ueckermünde. Eine Gedenktafel vor der Goethe-Sporthalle erinnert an ihn. Foto: Christian Johner

Ueckermünde. Es war 1957, als der Wandersportlehrer Günter Funke mit seinem Motorrad „Jawa“ von Ort zu Ort fuhr, um den Sportbegeisterten der Region das ABC des Volleyballsports beizubringen. Auch wenn er Jahre später nicht mehr durch das Land zog, sondern die Goethe-Sporthalle sein Zuhause war, war die Ausbildung von Volleyballern bis zu seinem Tod 2015 seine große Leidenschaft. An seiner Seite spielten damals Karl Krüger, Otto Liebegut, Hansi Althaber und Siegfried Seeger, die damit Volleyball tief in der DNA der hiesigen Sportlandschaft verankerten. Das besondere Augenmerk der Gründerväter lag auf der Entwicklung des Nachwuchses, anfangs insbesondere des männlichen. 1966 bekam Ueckermünde ein eigenes Nachwuchszentrum, was schnell zu einer Kaderschmiede des DDR-Volleyballs wurde. Sieben DDR-Meistertitel waren das Ergebnis harter Arbeit.
Im Boot war damals schon Gerhard Bastke, der seit 2004 auch die Geschicke der Abteilung Volleyball leitet und sich als Trainer der U12 weiblich immer noch intensiv der Nachwuchsarbeit widmet. „37 Sportlerinnen und Sportler haben den Sprung zur Kinder- und Jugendsportschule geschafft, sogar die späteren Nationalspieler Peter Schulz und Hans Peter Brüsch kommen aus unseren Reihen“, erzählt der Abteilungsleiter stolz und verweist auch auf die Ehrenbürgerin der Stadt Ueckermünde, Marianne Buggenhagen, deren sportliche Karriere beim Volleyball begann. Seine Dankbarkeit gilt vor allem seinem Volleyball-Ziehvater und Lehrmeister Günter Funke, aber auch Gunter und Adelheid Bode sowie Franz Dittmer, die den Grundstein für erfolgreichen Volleyball-Sport in der Haffstadt gelegt hatten.
Beim Blick in die vergangenen Jahrzehnte erinnert sich Bastke gerne an das Länderspiel gegen Sri Lanka 1993 und die anschließende Reise in das asiatische Land. Noch immer pflegt er enge Kontakte zu den sri-lankischen Gastgebern und ist sogar Patenonkel von drei Kindern. Bastkes Herzblut steckt aber vor allem in 21 Jahren Beachturnier im Ueckermünder Haffbad, an dem bisher 1072 Teams mit 5830 Sportlern teilnahmen. „Das Turnier lebt von diesem tollen Flair am Strand. Insgesamt waren 2975 Spiele im Sand notwendig, um alle Sieger und Platzierten zu ermitteln“, erzählt der Cheforganisator, der auch gute Kontakte zum Deutschen Volleyballverband hat. Jährlich ist der SV Einheit Ueckermünde in Zusammenarbeit mit der Stadt Torgelow Gastgeber des Trainingslagers für die weibliche Junioren-Nationalmannschaft des Bundestrainers Jens Tietböhl.
Aktuell zählt die Volleyball-Abteilung zu den wichtigsten Säulen des SV Einheit Ueckermünde und stellt mit derzeit 80 Mitgliedern den größten Anteil im Verein. Die Liste der Erfolge der Ueckermünder Volleyballer ist lang. Derzeit spielen die Frauen in der Verbandsliga, die Herren sind in der Landesliga aktiv und auch die Kindermannschaft gehört zu den Spitzenteams des Landes. Eine stolze Bilanz, findet der Chefvolleyballer und blickt voller Freude auf 2019, denn dann werden seine Schützlinge in der heimischen Halle um den Landespokal (U12) sowie um die Landesmeisterschaft (U13) kämpfen.

Seit Jahren eine feste Größe beim SV Einheit Ueckermünde sin die Volleyball-Frauen um Evelin Scharff und Jennifer Achterberg (von links, hier beim Blockversuch), die in der Verbandsliga spielen. Foto: Christian Johner

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 10
Copyright © 2019 SV EINHEIT UECKERMÜNDE. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.