UECKERMÜNDER STADTREPORTER – AUSGABE 06/2020 – FREITAG, 19. JUNI 2020

ALLGEMEIN

Ueckermünde. Gemeinsam mit ihrem Mann Jörg feierte die neunfache Olympiasiegerin und Ehrenbürgerin der Stadt Ueckermünde am 26. Mai ihren Geburtstag in ihrer alten Heimat. Eine Station an diesem Tag ist ein Besuch bei Bürgermeister Jürgen Kliewe, der mit einem großen Blumenstrauß die Grüße der Stadt zum Geburtstag überbrachte. Stolz zeigt die Jubilarin während des Treffens die Bilder ihres ersten Segelturns vor einigen Jahren. Es war ein ganz besonderes Erlebnis. Als Schirmherrin des Rolliseglers und als Ehrenbürgerin der Stadt ist sie ihrer Heimat immer noch sehr verbunden und besucht diese regelmäßig. Die Stimmung ist vertraut und wenn die „Grand Dame“ des Behindertensportes von ihrer sportlichen Laufbahn redet, leuchten ihre Augen. Aber nicht nur dann, mit viel Engagement setzt sich das Ehepaar Buggenhagen für die Belange der Behinderten ein und auch hier wird der Gesprächspartner sofort von ihrem Enthusiasmus angesteckt. Besonders wichtig sind Marianne Buggenhagen die Special Olympic World Games in Berlin im Jahr 2023. Dann treten 7.000 Athleten mit geistiger Behinderung aus 180 Nationen in 25 Sportarten gegeneinander an. Ihr großes Ziel ist es, den Sportlern aus Barnim, der neuen Heimat der Buggenhagens, die Teilnahme an den Weltspielen zu ermöglichen. Dafür wurde in den vergangenen zwei Jahren viel Netzwerkarbeit geleistet. Es mussten Vereine gefunden werden, die Trainingsangebote zur Verfügung stellen und es musste die Logistik für behinderte Sportler aufgebaut werden. Die Buggenhagens haben es geschafft und die Grundlage für die Teilnahme an den Special Olympics ist da. Jedoch hat der Corona-Virus auch hier nicht halt gemacht. Spenden-gelder fehlen an allen Ecken und Enden und Sportveranstaltungen fallen aus. Deshalb hat das Team der Special Olympics zu einem virtuellen Spendenlauf aufgerufen. Jeder kann mitmachen und sich seine Laufnummer und Urkunde unter https://projekte.specialolympics.de/spendenlauf-2020/ downloaden. Vielleicht wird ja auch noch ein unentdecktes sportliches Talent aus Ueckermünde und Umgebung gefunden. Das Gespräch neigt sich dem Ende zu. Es stehen noch mehrere Stationen auf dem Tagesprogramm. Unter anderem ein gemeinsames Essen in einem der wenigen Restaurants Ueckermündes, die für Rollstuhlfahrer geeignet sind. Das sei tatsächlich immer noch ein großes Problem, sagt Marianne Buggenhagen. Wir müssen jeden Ausflug sehr genau vorausplanen, um nicht vor unüberwindbaren Treppenstufen oder unmöglich zu durchfahrenden Toilettentüren zu stehen. Wir sind sehr gern hier und möchten gern noch viel mehr sehen und erleben, sagt die gebürtige Ueckermünderin und freut sich auf den nächsten Ausflug auf dem Wasser

Freitag, 19 Juni 2020 10:49

Wir laufen allein und trotzdem zusammen

geschrieben von

UECKERMÜNDER STADTREPORTER – AUSGABE 06/2020 – FREITAG, 19. JUNI 2020

LEICHTATHLETIK

Ueckermünde. (FGM) So hieß das Motto des diesjährigen Bahnlauf 1 der eigentlich am 06.05.2020 im Waldstadion stattfinden sollte. Kurz entschlossen wurde der Lauf virtuell ausgetragen und so konnten die Läufer ihre Strecke gemäß der Ausschreibung laufen und mussten im Anschluss nur einen Screenshot ihrer Laufuhr oder App an das Organisationsteam schicken. Dort wurde der Lauf erfasst und kam in die Wertung, die am 06.05.20 durchgeführt wurde. Insgesamt 40 Läuferinnen und Läufer aus 7 Vereinen nahmen teil. Bei den 400 Meter belegte Fero Müller vom TSV 1814 Friedland vor Leif Hendrickson vom SV Einheit Ueckermünde den ersten Platz. Bei den Mädchen siegte Hannah Lindhorst vor Enni Rodat und Haylie Münickel alle vom TSV 1814 Friedland. Klarissa Tränkner vom SV Fortuna Schmölln und Sarah Kundschaft vom SVG Eggesin 90 teilten sich den 1 Rang bei den 800 Meter . Bei den Jungen gewann Jakob Lindhorst TSV 1814 Friedland vor Ben Kundschaft SVG Eggesin90 und Felix Schwerin SV Einheit Ueckermünde. Auf der 1.000 Meter Strecke gewann Hannes Andreas Schulz TSV 1814 Friedland vor Liam Schmidt und Ole Krüger beide SV Einheit Ueckermünde. Auf den 10.000 Meter holte sich Mareike Jünemann SV Fortuna Schmölln vor Katja Tränkner ebenfalls Fortuna Schmölln den Sieg. Natasa Romanic vom Lauftreff Ueckermünde belegte den drittenPlatz. Bei den Herren siegte Dirk Rüsche vor Christian Wagner, beide Lauftreff Ueckermünde und Martin Kundschaft SVG Eggesin 90 kam auf den dritten Platz. Da alle Laufveranstaltungen bis in den September abgesagt wurden bzw. nicht durchgeführt werden, ist es denkbar weitere Läufe in dieser Form durchzuführen

Samstag, 20 Juni 2020 10:34

Basketballer nehmen Trainingsbetrieb wieder auf

geschrieben von

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – SAMSTAG, 20. Juni 2020

BASKETBALL

Die Sehnsucht nach einem normalen Trainingsbetrieb bei den Freizeit- und Breitensportlern war groß – auch bei den Basketballern vom SV Einheit Ueckermünde.

Ueckermünde. Wie viele andere Sportler auch haben die Basketballer vom SV Einheit Ueckermünde „BallRox“ monatelang darauf gewartet, ihr Hobby wieder normal ausüben zu können. Seit dieser Woche ist das dank weiterer Lockerungen im Freizeit- und Breitensport weitestgehend möglich. „Die Jungs haben sich gefreut. Spielen ist doch noch mal etwas Anderes“, sagt der Trainer der Ueckermünder Basketballer, Daniel Havlitschek. Bis zu den Lockerungen mussten die Korbjäger vom Haff zunächst komplett mit dem Training aussetzen. „Wir haben nach Pfingsten mit einem Stationentraining angefangen. Davor haben sich die Jungs individuell fit gehalten“, sagt Havlitschek.
Nach wie vor strebt der Basketballverband Mecklenburg-Vorpommern einen Saisonbeginn im September an. „Wobei die Ligastruktur noch nicht feststeht“, sagt Havlitschek, der auch weiterhin darauf hofft, dass der SV Einheit in eigener Halle ein Vorbereitungsturnier gegen Mannschaften aus Greifswald und Schwedt ausrichten kann. Nicht stattfinden wird in diesem Sommer das erstmalig geplante Beachbasketball-Turnier am Ueckermünder Haffstrand.
Die Einschränkungen für die Sportvereine durch das Corona-Virus im März kamen für die Basketballer aus Ueckermünde zu einem besonders unglücklichen Zeitpunkt. Genau in der Woche, als die „BallRox“ in Uecker-Randow erstmals die „Schulbasketball-Woche“ ausgerufen hatten (der Nordkurier berichtete), kamen die Einschränkungen. Für die Nachwuchsgewinnung war das Gift. „Wir wollten dann auch Schnuppertrainings anbieten, aber die Aktion ist dann ja total verpufft. Wir hoffen, dass die Kids, denen es in der Schulbasketball-Woche gefallen hat, vielleicht nach den Sommerferien vorbeischauen“, sagt Havlitschek.
Dass die „BallRox“ den Kopf nicht in den Sand stecken, beweisen sie mit innovativen Ideen. Als eine der ersten Sportabteilungen in der Haff-Region haben die „BallRox“ einen eigenen Fanshop errichtet. Dort sind unter anderem T-Shirts, Pullover oder auch Turnbeutel erhältlich. Mehr Informationen dazu gibt es auf der Internetseite: https://sv-einheit-ueckermuende.eu/index.php/fanshop

Montag, 18 Mai 2020 06:46

Volleyball Nachwuchs trainiert wieder

geschrieben von

ABTEILUNG VOLLEYBALL – MONTAG, 18. MAI 2020

Torgelow. (GB) Darauf haben die jungen Sportler, Eltern und Trainer lange gewartet. Endlich dürfen die jungen Volleyballerinnen des SV Einheit Ueckermünde wieder trainieren. Zwar nur im Freien und unter bestimmten Voraussetzungen, aber besser als kein Training.

Den Anfang machte am Freitag, die Bambinigruppe in Torgelow. Auch wenn das Wetter nicht ideal war, kamen 14 der 15 Mädchen aus dieser Trainingsgruppe. Viele Eltern schauten auch beim ersten Training nach 8 Wochen zu.

Bevor das Training begann, wurden alle Mädchen über die neuen Bedingungen informiert. Nachdem die Hände desinfiziert wurden – auch zum Ende des Trainings – begann das Training mit einer intensiven Erwärmung, gefolgt von einem Technikteil. Da die Mädchen von den Trainern jeweils einen individuellen Trainingsplan für die trainingsfreie Zeit bekommen hatten, war zu sehen das alle Mädchen zu Hause fleißig geübt hatten. Am Ende schloss sich dann noch ein kleiner Athletikteil an.

Es sind zwar keine idealen Bedingungen, denn die jungen Sportler haben doch etwas mit den Witterungsbedingungen zu kämpfen. Die einhellige Meinung der Eltern und Kinder war aber, so machen wir jetzt weiter bis wir wieder in die Halle können.

Am Mittwoch ist dann das erste Training in Ueckermünde für die U 14 w und die Bambinigruppe.

 

Freitag, 08 Mai 2020 08:57

SV Einheit Ueckermünde sucht Volleyballerinnen

geschrieben von

UECKERMÜNDER STADTREPORTER – AUSGABE 05/2020 – FREITAG, 08. MAI 2020

VOLLEYBALL

Ueckermünde. Liebe volleyballverrückten Damen!

Die Damenmannschaft des SV Einheit Ueckermünde sucht für die Saison 2020/2021 Mitstreiterinnen, die nicht nur Lust auf Ballspielen in entspannter Trainingsatmosphäre haben, sondern auch in der Verbandsliga um Punkte kämpfen wollen. Fühlst du dich angesprochen? Dann melde dich bei uns unter: 0172/1751981 oder mit persönlicher Nachricht auf Facebook: facebook.com/SVEinheitUeckermuendeVolleyball/. Auch die Herrenmannschaft der Landesliga freut sich über neue Mitspieler. Kontakt: 0151/64631809

Samstag, 09 Mai 2020 08:50

Unsere Leichtathleten laufen jetzt virtuell gegeneinander

geschrieben von

NORDKURIER – SPORT-AKTUELL – SAMSTAG, 09. MAI 2020

LEICHTATHLETIK

Richtige Laufwettbewerbe fallen wegen der Corona-Pandemie derzeit aus. Dennoch legen die Hobbyläufer aus der Region ihre Beine nicht hoch.

Uecker-Randow. Immerhin: Die Ausübung einiger Sportarten im Freien ist für Amateursportler allein oder zu zweit wieder möglich. An einen Spielbetrieb oder an einen Wettkampf ist jedoch noch nicht zu denken. Einige Laufveranstalter stellten deshalb ihre Improvisationskünste unter Beweis. Sie haben die Laufenthusiasten dazu aufgerufen, diese Sportwettkämpfe virtuell allein oder zu zweit mit Abstand durchzuführen. Von der SVG Eggesin meldeten sich mit Martin Kundschaft und Sven Preußer über „Laufszene Dresden“ zwei Läufer zum sogenannten „Virtual Run Germany“ an. Dabei können bei diesem Lauf Strecken von fünf Kilometern bis zum Ultramarathon absolviert werden. Sven Preußer (Ak 55) lief 25 Kilometer von Torgelow-Holl über Eggesin nach Altwarp. Er benötigte für diese Strecke 2:55 Stunden. Martin Kundschaft (AK 40) lief einen Marathon von Eggesin nach Altwarp und wieder zurück in 4:08,11 Stunden. Die Streckenverpflegung übernahm Tochter Sarah, die die gesamten vier Stunden ihren Vater per Rad begleitete. Aber auch Familienangehörige und Freunde beider Läufer waren an die Strecke gekommen, um sie anzufeuern. Die Startnummern wurden den beiden Sportfreunden zugeschickt, außerdem gibt es Urkunden, eine Medaille und ein T-Shirt.
Währenddessen hätte am Mittwoch eigentlich der erste Ueckermünder Bahnlauf in dieser Saison stattfinden sollen. Damit der Lauf nicht komplett ausfiel, überlegte sich der SV Einheit Ueckermünde um Abteilungsleiter Frank Greiner-Mai, das Rennen in einer anderen Weise auszutragen. Die Zeiten für die einzelnen Strecken sollten gestoppt und mithilfe einer Handy-App festgehalten werden. Bei diesem außergewöhnlichen Rennen machten insgesamt 40 Hobbyläufer mit. Über die zehn Kilometer lief Dirk Rüscher (M50) vom Lauftreff Ueckermünde in 44:26 Minuten die schnellste Zeit. Bei den Frauen war Mareike Jünemann vom SV Fortuna Schmölln in 49:23 Minuten am besten.

Samstag, 25 April 2020 09:57

Volleyball-Teams aus Uecker-Randow können aufsteigen

geschrieben von

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – SAMSTAG, 25. APRIL 2020

VOLLEYBALL

Für die Volleyball-Damen des SV Einheit Ueckermünde wäre sogar der Aufstieg in die vierthöchste Liga Deutschlands möglich.

Ueckermünde. Sowohl die Männer als auch die Frauen der Volleyball-Abteilung des SV Einheit Ueckermünde haben die Möglichkeit, aufzusteigen. Das gab der Volleyballverband Mecklenburg-Vorpommern (VMV) bekannt. Die Männer des SV Einheit hatten bereits alle Saisonspiele in der Volleyball-Landesklasse absolviert, als die Saison wegen der Corona-Pandemie im März vorzeitig beendet wurde. Die Ueckermünder standen eigentlich schon als Meister fest und werden das Aufstiegsrecht auch wahrnehmen. Damit kehren die Einheit-Herren nach nur einem Jahr in der Landesklasse zurück in die Landesliga.
„Für diejenigen Mannschaften, die zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs als Aufsteiger beziehungsweise Absteiger eindeutig und sportlich nicht mehr änderbar feststehen, gelten die bestehenden Regelungen, das heißt, sie steigen auf beziehungsweise müssen absteigen“, heißt es in der Mitteilung des VMV.
Sogar die Chance auf den Aufstieg in die Regionalliga und damit in die vierthöchste Volleyball-Liga Deutschlands haben die Frauen des SV Einheit. In den vergangenen Jahren spielten die Damen in der Verbandsliga und damit in der höchsten Spielklasse des VMV. Als die Saison vorzeitig beendet und die Verbandsliga eingefroren wurde, standen die Ueckermünderinnen zwar auf dem zweiten Tabellenplatz. Doch weil der SV Warnemünde II nicht aufsteigen darf, da bereits die erste Mannschaft in der Regionalliga spielt, ist der SV Einheit zum Aufstieg berechtigt. „Ich war etwas überrascht, als wir davon erfuhren, dass wir die Möglichkeit auf den Aufstieg haben“, sagt Ueckermündes Frauentrainer Detlef Rühl und fügt hinzu: „Die Mannschaft für eine Saison in der Regionalliga zu trainieren, war mein Traum.“
Doch dieser Traum erfüllt sich vorerst nicht, denn die Einheit-Damen werden das Aufstiegsrecht nicht wahrnehmen. „Wir haben nicht genügend Spielerinnen“, begründet Rühl. Im Vergleich zur Vorsaison fehlen im Einheit-Kader Evelin Scharff, Daniela Vetter (Karriereende), Anna Sadewasser, Romy Abraham, Alina Fleischhauer (aus privaten Gründen) und die Brasilianerin Lais Victoria Chiarello Vanzzo (Austauschjahr beendet). „Ich glaube, dass wir mit demselben Kader wie zuletzt in der Verbandsliga die Chance auf den Klassenerhalt in der Regionalliga gehabt hätten“, sagt Detlef Rühl.
Doch nicht nur die Leute fehlen dem SV Einheit für den Aufstieg, sondern auch das Geld. Auswärtsfahrten, unter anderem bis nach Hamburg, würden auf die Ueckermünderinnen warten. Außerdem hätte der Verein circa zehn Heimspiele austragen dürfen – oder, besser gesagt: müssen. Zum Vergleich: In der Verbandsliga sind es aufgrund der Doppelspieltage nur maximal drei Spieltage pro Saison in der eigenen Halle. „Die Fahrkosten und auch die Hallengebühr für die Heimspiele sind in der Regionalliga deutlich höher“, sagt Detlef Rühl und ergänzt: „Wir wollen wieder für die Verbandsliga melden. Aber wir brauchen eigentlich noch ein paar Spielerinnen für einen spielfähigen Verbandsliga-Kader.“
Wer Interesse hat, kann sich unter der Telefonnummer 015159846393 melden. Sollte der SV Einheit eine spielfähige Mannschaft zusammenbekommen, dann dürfte ein interessantes Duell auf die Damen warten. Denn der SC Neubrandenburg, der in der Regionalliga von Ueckermündes ehemaligem Übungsleiter und Spieler Daniel Selau trainiert wurde, steigt definitiv aus der Regionalliga in die Verbandsliga ab. Zum Regionalliga-Kader des SCN gehörten außerdem die ehemaligen Einheit-Spielerinnen Christin Chappuzeau und Claudia Sy.

Donnerstag, 18 Juni 2020 07:19

Die Damenmannschaft sucht !!!

geschrieben von

ABTEILUNG VOLLEYBALL – DONNERSTAG, 23. APRIL 2020

Hallo liebe volleyballverrückten Damen kiss

Unsere Damenmannschaft sucht für die kommende Saison Mitstreiterinnen, die nicht nur Lust auf Ballspielen in entspannter Trainingsatmosphärelaughing haben, sondern auch in der Verbandsliga mit um Punkte kämpfen wollen. Fühlst du dich angesprochen? Dann melde dich per Mail direkt hier. wink

Donnerstag, 16 April 2020 09:59

BallRox-Team-Wear

geschrieben von

BallRox-Wear

 

Die BallRox-Kollektion mit neuem Logo ist ab sofort verfügbar!

Hier geht’s zum offiziellen Fanshop der SV Einheit Ueckermünde BallRox! Sichert euch die offiziellen Fanartikel und vieles mehr rund um den Basketball! Vereinsmitglieder erhalten 10 % Rabatt auf jede Bestellung. Um den Rabatt-Code zu erhalten kontaktiert uns einfach auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!

 

 

 

 

Das ganze Sortiment könnt Ihr auch durchgehend bei unserem Ausrüster For Three zum regulären Preis + Versandkosten erhalten. Ab 25 Teilen in einer Bestellung gibt es sogar 25 % Rabatt! Wer (mit anderen zusammen) auf eine solch große Anzahl kommt, sollte sich bitte auch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden…

 

Montag, 30 März 2020 06:50

Kein 23. Beach-Turnier

geschrieben von

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – MONTAG, 30. MÄRZ 2020

VOLLEYBALL

Ueckermünde. Das Coronavirus sorgt für die nächste Absage einer sportlichen Großveranstaltung in der Haff-Region. Zum 23. Mal hätte am 13. Juni das Volleyball-Beachturnier des Sportvereins Einheit Ueckermünde am Haffstrand stattfinden sollen. Wegen des Coronavirus fällt das Turnier nach Anweisung der Stadt Ueckermünde aus. 2021 werde der SV Einheit Ueckermünde das Turnier dann aber wieder wie gewohnt ausrichten, teilte die Volleyball-Abteilung des Vereins mit.
joh

Seite 1 von 103
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.