Donnerstag, 17 März 2022 10:13

Klares Signal vom Haff: Wir ziehen den Marathon durch

geschrieben von PW
Zuletzt wurde der Ueckermünder Haffmarathon 2019 ausgetragen. Foto: Thomas Krause Zuletzt wurde der Ueckermünder Haffmarathon 2019 ausgetragen. Foto: Thomas Krause

NORDKURIER – SPORT-ZEITUNG – DONNERSTAG, 17. MÄRZ 2022

LEICHTATHLETIK

Die neue Laufcup-Saison in Mecklenburg-Vorpommern soll in Ueckermünde eröffnet werden. Drei Veranstaltungen sind aber bereits abgesagt.

Ueckermünde. Nach den corona-bedingten Absagen der ersten beiden Rennen der neuen Cuplauf-Saison in Wittenburg (6. März) und Neubrandenburg (20. März) soll der am 2. April geplante 37. Ueckermünder Haffmarathon auf jeden Fall stattfinden. Das betonte gestern Rennleiter Frank Greiner-Mai: „Wir werden das einfach durchziehen, egal wie.“
Etwas mehr als 110 Teilnehmer haben sich bisher für die Veranstaltung angemeldet, bei der traditionell auch Mecklenburg-Vorpommerns Landesmeister im Marathon gekürt werden. „Zum 20. März sind ja nächste Lockerungen angekündigt, auch wenn man nicht weiß, wie die genau aussehen werden“, sagte er. Greiner-Mai kann sich aber gut vorstellen, dass es für Freiluft-Sportveranstaltungen weitere Erleichterungen geben könnte. „Und wenn dann zum Haffmarathon 200 Läufer kommen würden, wäre das immer noch problemlos machbar“, so der Ueckermünder.
Die Rekordteilnehmerzahl beim Haffmarathon datiert aus dem Jahr 2019, als bei der vorerst letzten Auflage insgesamt 370 Ausdauersportler auf den verschiedenen Strecken unterwegs waren. In den vergangenen zwei Jahren fiel der Lauf am Haff, der schon immer zu den kleineren Veranstaltungen in der Region zählt, wegen Corona aus. „Wir sind deshalb vielleicht ein wenig aus der Übung, aber wir werden alles zur Zufriedenheit der Läufer tun. Und wir sind dabei auch guter Dinge“, sagte Frank Greiner-Mai. 2019 hatten sich Stefan Lange von der LG Schwerin und Bärbel Lemme von der TSG Wittenburg die MV-Titel über die 42,2 Kilometer geholt.
In Ueckermünde wird somit am 2. April auch der MV-Laufcup 2022 offiziell gestartet. Allerdings ist der folgende Wettkampf – am 9. April sollte der Schweriner Schlosslauf steigen – auch schon abgesagt, Hauptgrund ist nach Angaben des Veranstalters aber nicht die Coronasituation, sondern eine größere Straßenbaumaßnahme in der Landeshauptstadt, die es unmöglich mache, den Schlosslauf auszutragen.
Der Startbereich beim Halbmarathon ist neu
Nächste Laufcup-Station wäre dann Rostock-Warnemünde: Dort ist am 23. April der 39. Stoltera-Küstenwaldlauf vorgesehen. Eine weitere Landesmeisterschaft wird schon zwei Wochen später im Neubrandenburger Kulturpark ausgetragen. Der HSV lädt am 7. Mai zum 29. Neubrandenburger Halbmarathon. Die MV-Titelkämpfe über die 21,1 Kilometer waren in den vergangenen drei Jahren der Coronalage zum Opfer gefallen. Jetzt plant der Hochschulsportverein den Restart – mit Änderungen. Nach Angaben des Vereins erfolgt der Start diesmal beim Eispavillon, das Ziel soll in Höhe des Lessing-Gymnasiums sein. Und eine Besonderheit am 7. Mai: Die Läufer müssen dieses Jahr einen Linkskurs laufen.Grund für die Änderungen sind die Bauarbeiten an der Stadthalle; dort war traditionell der Start- und Zielbereich des Neubrandenburger Halbmarathons. Nach aktuellem Stand würde es demnach beim MV-Laufcup 2022 14 Wettkämpfe geben.
Vor der Premiere als Cuplauf-Ausrichter stehen dabei die Macher der Laufgruppe des SV Waren. Die Truppe um Jens Boldt lädt am 25. Juni zum 1. Sommerlauf ein. Die Veranstaltung in der Müritzstadt sollte schon 2020 zum ersten Mal stattfinden, fiel dann aber wegen Corona aus. Auch 2021 zog der SV Waren zurück.

Gelesen 120 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.