Montag, 04 April 2022 21:38

Haffmarathon-Sieg am Ehrentag

geschrieben von PW
Nach zwei Jahren Zwangspause fand der Haffmarathon wieder statt. Fotos: Thomas Krause Nach zwei Jahren Zwangspause fand der Haffmarathon wieder statt. Fotos: Thomas Krause

NORDKURIER – SPORT-ZEITUNG – MONTAG, 04. APRIL 2022

LEICHTATHLETIK

In Ueckermünde wurde der 37. Haffmarathon ausgetragen. Wind und Kälte machten den Läufern zu schaffen.

Andrea Pollow, Sophia Heuck und Katja Beu (von links) machten den Marathon-Sieg unter sich aus.
Andrea Pollow, Sophia Heuck und Katja Beu (von links) machten den Marathon-Sieg unter sich aus.

Ueckermünde. An seinem Ehrentag einen Marathon zu gewinnen, das ist schon etwas Besonderes. Jan-Henrik Lange durfte das erleben. Der Läufer von der HSG Uni Greifswald feierte am Samstag seinen 41. Geburtstag und machte sich mit dem Gewinn des Marathon-Landesmeistertitels in Mecklenburg-Vorpommern wohl selbst das schönste Geschenk.
Dementsprechend strahlte der Lehrer aus Rostock hinterher auch: „Ich bin sehr zufrieden. Die Zeit war mir heute aber egal, ich wollte nur den Titel“, sagte Lange. Bei widrigen Bedingungen mit Kälte und Wind setzte er sich beim 37. Haffmarathon in Ueckermünde in 2:58,06 Stunden vor Christian Wendland (Recknitztallaufverein, 2:58,51) und Christian Kittler vom SV Turbine Neubrandenburg (3:07,30) durch.
Die Bedingungen seien aber sehr hart gewesen, sagte der neue MV-Meister, der mehr als zehn Minuten über seiner persönlichen Bestzeit blieb. Lange lief zeitgleich mit Dorian Stein (JD Running) ins Ziel. Der Greifswalder, der in Wolfsburg lebt und am Haff seinen ersten Marathon lief, war allerdings nicht für die MV-Landesmeisterschaft gemeldet. Schneller als Jan-Henrik Lange und Dorian Stein war allerdings ein Belgier: Kristof Declerck rannte die sechs Runden in 2:44,40 Stunden und kam mit einem riesengroßen Vorsprung ins Ziel. Declerck, der mit seiner Firma in der Nähe von Stettin Gasleitungen verlegt und passionierter Läufer ist, hatte am Vortag einen Wettkampf in Polen gesucht, aber keinen gefunden. Dann stieß er im Internet auf Ueckermünde und machte sich Samstagfrüh kurzerhand auf den Weg. „Asphalt laufen ist zwar nicht so mein Ding, weil ich lieber in den Bergen laufe. Aber es hat Spaß gemacht“, sagte er.
Über fünf Kilometer gewannen Turbine-Läufer

Die Kleinsten liefen eine zwei Kilometer lange Strecke.
Die Kleinsten liefen eine zwei Kilometer lange Strecke.


In der Frauen-Konkurrenz gingen am Haff nur drei Läuferinnen an den Start. Sophia Heuck vom SC Laage, die mit der besten Vorleistung ins Rennen gegangen war, gewann dann auch in 4:05,06 Stunden Marathon-Gold. Auf den Podiumsplätzen folgten die beiden Marathon-Debütantinnen Andrea Pollow vom SV Turbine Neubrandenburg (4:07,01) und Katja Beu (SC Laage, 4:59,23).
Für die Turbine-Frau war es auch aus einem anderen Grund ein besonderer Marathon: Sie lief in Ueckermünde ihren ersten Wettkampf im Trikot des SV Turbine und war hinterher happy über diesen Tag: „Ich bin so stolz.“ Die Halbmarathon-Siege sicherten sich indes Kathleen Maag vom SC Laage (1:41,34) und Mattes Kuntermann vom TC Fiko Rostock (1:20,20).
Schnellste Läufer auf der 5-Kilometer-Distanz waren die beiden Turbine-Asse Gerda Wenghöfer (20:34 Minuten) und Felix Reimann (17:51). Bei den Frauen gab es dort sogar einen Dreifach-Erfolg des Neubrandenburger Vereins. Hinter Gerda Wenghöher platzierten sich Hanna Wolf (20:41) und Katja Knospe (20:50).
Am Start bei der vom SV Einheit Ueckermünde ausgerichteten Veranstaltung waren etwa 220 Ausdauersportler. Wegen der Coronalage war die traditionsreiche Veranstaltung in den vergangenen zwei Jahren allerdings ausgefallen. Beim Haffmarathon werden traditionell auch Mecklenburg-Vorpommerns Landesmeister im Marathon geehrt.

Jan-Henrik Lange (links) und Dorian Stein sind im Ziel.
Jan-Henrik Lange (links) und Dorian Stein sind im Ziel.
 
Gelesen 100 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.