Freitag, 21 Februar 2020 09:32

Volleyball: Für die Frauen geht es um Rang drei

geschrieben von Pressewart
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Der SV Einheit Ueckermünde um Steffi Pahl (links) und Jennifer Achterberg (rechts) will den dritten Rang in der Verbandsliga behaupten. Foto: Christian Johner Der SV Einheit Ueckermünde um Steffi Pahl (links) und Jennifer Achterberg (rechts) will den dritten Rang in der Verbandsliga behaupten. Foto: Christian Johner

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – FREITAG, 21. FEBRUAR 2020

VOLLEYBALL

Im Kampf um das Podium stehen die Damen vom SV Einheit Ueckermünde unter Druck.

Ueckermünde. Die Verbandsliga-Volleyballerinnen vom SV Einheit Ueckermünde können am Wochenende einen großen Schritt Richtung Podium machen. Im direkten Duell um Platz drei treffen die Ueckermünderinnen in Greifswald auf die gastgebende HSG Uni Greifswald. Aktuell ist der SV Einheit Dritter und hat einen Zähler Vorsprung auf die Mannschaft aus der Kreisstadt, jedoch haben die Greifswalderinnen noch zwei Partien mehr in der Hinterhand. „Wenn wir gegen Greifswald verlieren, dann sind wir im Kampf um Rang drei definitiv weg“, sagt Einheit-Trainer Detlef Rühl. Seine Schützlinge brachen im Hinspiel nach einer 1:0-Führung ein und verloren am Ende mit 1:3.
Die Ueckermünderinnen treten am Samstag aber nicht nur gegen die HSG Uni Greifswald, sondern auch gegen den SC Neubrandenburg II an. In der Partie gegen den SCN, der derzeit Tabellensiebter ist, hat die Mannschaft vom Haff die Favoritenrolle inne. Der Spieltag beginnt um 10 Uhr.
„Theoretisch müssen wir alle vier verbleibenden Saisonspiele gewinnen, um die Chance auf den dritten Platz zu wahren. Gut ist, dass wir am Samstag das erste und das dritte Spiel haben. Somit haben wir zwischen den Spielen ein bisschen Pause“, sagt Detlef Rühl, der am vorletzten Spieltag auf Katharina Richlowski, Anna Sadewasser und Alina Fleischhauer (alle private Gründe) verzichten muss. Wegen der Ausfälle wird Jennifer Müsebeck erstmals in dieser Saison nicht als Libera, sondern auf ihrer eigentlich angestammten Position als Mittelblockerin spielen. „Im Training hat sie dort einen guten Eindruck gemacht“, so Detlef Rühl.

Gelesen 409 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.