Banner

 

Samstag, 06 April 2019 18:03

Volleyball: Saisonabschluss für Frauen und Männer

geschrieben von Pressewart
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – SAMSTAG, 06. APRIL 2019

VOLLEYBALL

Noch ein Spieltag, dann ist die reguläre Hallensaison für die Volleyball-Abteilung des SV Einheit Ueckermünde beendet.

Ueckermünde. Die Volleyballerinnen des SV Einheit Ueckermünde kämpfen heute um einen Podiumsplatz in der Abschlusstabelle der Verbandsliga. Die Einheit-Frauen sind am letzten Spieltag zu Gast in Rostock. Dort treffen die Ueckermünderinnen auf das Staffel-Schlusslicht HSG Uni Rostock II sowie auf den HSV Neubrandenburg. Spieltagsbeginn ist um 10 Uhr. Gewinnt der SV Einheit beide Partien, dann hat die Mannschaft vom Haff gute Möglichkeiten, im Endklassement den dritten Platz zu belegen. „Wir versuchen, beide Spiele zu gewinnen. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht“, sagt Ueckermündes Trainer Detlef Rühl. Aktuell steht der SV Einheit auf dem fünften Rang.
Die Ueckermünderinnen haben einen Punkt weniger als der drittplatzierte PSV Neustrelitz und sind punktgleich mit der HSG Uni Greifswald. Doch im Vergleich zu den beiden Kontrahenten im Kampf um Platz drei haben die Ueckermünderinnen das vermeintlich einfachere Restprogramm. Neustrelitz und Greifswald treten am Sonntag im direkten Duell gegeneinander an. Außerdem bekommen es beide Mannschaften mit dem Tabellenzweiten SV Warnemünde zu tun, der bei zwei Siegen die Meisterschaft holen würde. „Ich gehe nicht davon aus, dass Greifswald und auch Neustrelitz beide Spiele gewinnen werden. Wir hätten dann alles in der eigenen Hand“, sagt Detlef Rühl.
Während die Frauen eine starke Saison erfolgreich abschließen können, versuchen die Landesliga-Volleyballer des SV Einheit Ueckermünde Punkte für den Klassenerhalt zu ergattern. Die Einheit-Männer liegen vor dem abschließenden Spieltag auf dem vorletzten Rang. Noch steht nicht fest, wie viele Mannschaften in die Landesklasse absteigen werden. Die Ueckermünder haben aber auf jeden Fall noch die Gelegenheit, sich um zwei Plätze zu verbessern und damit die Wahrscheinlichkeit eines Nichtabstieges deutlich zu erhöhen. Heute tritt der Haff-Sechser in Sanitz gegen den gastgebenden VC Sanitz und das Landesleistungszentrum vom Schweriner SC an. Spieltagsbeginn ist um 10 Uhr.
Derweil haben die Ü31-Damen des SV Einheit Ueckermünde beim Qualifikationsturnier für die Deutsche Meisterschaft Heimrecht. In der Goethehalle kämpfen am Sonntag ab 11 Uhr drei Teams um das Ticket für die nationalen Titelkämpfe, die im Juni stattfinden werden. Außer dem SV Einheit nehmen der Berliner Volleyballverein Vorwärts und die Sportfreunde Brandenburg teil. Gespielt wird im Modus jeder ge- gen jeden, wobei die Ueckermünderinnen die zweite und dritte Partie bestreiten werden.

Gelesen 55 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.