Samstag, 27 November 2021 11:24

Ueckermünder Volleyball-Männer spielen am Bodden

geschrieben von GW
Die Landesliga-Ost-Herren aus Ueckermünde müssen am Sonntag unter verschärften Corona-Regeln in Greifswald bestehen. Foto: Andy Buenning Die Landesliga-Ost-Herren aus Ueckermünde müssen am Sonntag unter verschärften Corona-Regeln in Greifswald bestehen. Foto: Andy Buenning

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – SAMSTAG, 27. NOVEMBER 2021

VOLLEYBALL

Greifswald/Ueckermünde. „Bis jetzt dürfen wir noch spielen“, lässt Roland Florin, Kapitän der Ueckermünder Volleyball-Mannschaft, am Freitag mit Blick auf den geplanten Sonntag-Trip nach Greifswald wissen. Auf dem Spielplan des SV Einheit stehen ab 11.30 Uhr zwei Landesliga-Ost-Partien gegen Gastgeber VV Gryps Greifswald und den Stavenhagener SV. „Aber das kann sich ja täglich ändern“, spricht Einheit-Mann Florin die sich zuspitzende Corona-Lage an. Seit dieser Woche gilt auch beim Volleyball in der Halle die 2G-Plus-Regel. Das bedeutet: Nur Geimpfte und Genesene mit einem tagesaktuellen negativen Corona-Test haben Zutritt. Beim SV Einheit Ueckermünde ist der Großteil aller Spieler längst durchgeimpft, wie der Spielführer des Tabellendritten wissen lässt. „Sonst wäre es auch schwierig.“
Chancen auf Zählbares rechnet sich die Haff-Truppe aus. „Ein Sieg müsste mindestens möglich sein“, glaubt Ueckermündes Volleyball-Chef Gerhard Bastke. Dabei sind die Gegner nicht zu unterschätzen: Während die Greifswalder (7. Platz) aus ihren vier Partien drei Punkte einsammeln konnten, hat Stavenhagen (5.) seine bisherigen beiden Landesliga-Spiele ohne Satzverlust gewonnen. Der Einheit-Sechser kommt nach vier Partien auf sieben Punkte.

Gelesen 62 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.