Freitag, 15 Dezember 2023 16:20

UECKERMÜNDE FEIERT HERAUSRAGENDE SPORTLER UND EHRENAMTLER

Bürgermeister Kliewe und Stadtpräsident Robert Kriwitz übergeben den Geschenk- pokal an die ehemalige U12 Mannschaft Volleyball des SV Einheit Ueckermünde e.V. Bürgermeister Kliewe und Stadtpräsident Robert Kriwitz übergeben den Geschenk- pokal an die ehemalige U12 Mannschaft Volleyball des SV Einheit Ueckermünde e.V.

UECKERMÜNDER STADTREPORTER – AUSGABE 12/2023 – FREITAG, 15. DEZEMBER 2023

VOLLEYBALL

Ueckermünde. Gemeinsam stark: Mit der Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer bieten die Ueckermünder Sportvereine Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ein sportliches und familiäres Umfeld, in dem sie wachsen können und Anerkennung erfahren. Bei der Sportlerehrung 2023 wurde sowohl das ehrenamtliche Engagement als auch die sportliche Leistung ausgezeichnet.

In einem feierlichen Rahmen fand am 10. November die traditionelle Sportlerehrung in Ueckermünde in der Strandhalle statt. Nach fünf Jahren Pause aufgrund der Corona-Pandemie war es eine besondere Freude, die außergewöhnlichen Leistungen der Sportlerinnen und Sportler zu würdigen. Die Stadt Ueckermünde, die mit stolzen 14 aktiven Sportvereinen aufwarten kann, ehrte nicht nur die individuellen Erfolge, sondern auch das ehrenamtliche Engagement der Übungsleiterinnen, Trainer und Funktionäre, die den Sport in der Stadt maßgeblich prägen. Bürgermeister Jürgen Kliewe eröffnete die Veranstaltung und betonte die Bedeutung des Sports für die Gemeinschaft. Mit insgesamt 4.301 Mitgliedern in den Vereinen ist fast die Hälfte der Bevölkerung Ueckermündes sportlich aktiv organisiert. „Insbesondere die fast 1.400 Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre in den Vereinen sind ein Grund zur Freude, denn sie wachsen nicht nur sportlich, sondern auch sozial in einem familiären Umfeld auf. Der Sport fördert nicht nur die physische und mentale Gesundheit, sondern auch Werte wie Teamarbeit, Fairness und Respekt.“, sagt Bürgermeister Kliewe.
Die Jahre 2020/2021 waren, wie für viele, auch für die Sportvereine eine echte Herausforderung. Kontakteinschränkungen, Furcht vor Erkrankung und das Fehlen sozialer Kontakte und Trainingsmöglichkeiten stellten die Sportlerinnen und Sportler vor große Herausforderungen. Doch die Resilienz und der Zusammenhalt in der Sportgemeinschaft haben diese schwierige Zeit überstanden. Erfreulicherweise verzeichneten die Sportvereine trotz der Herausforderungen einen Anstieg der Mitgliederzahlen, insbesondere durch Projekte im Frauensport, Seniorensport, Gesundheitssport und Reha-Sport. Die Stadt Ueckermünde unterstützt die Vereine nach ihren Möglichkeiten, nicht nur finanziell, sondern auch durch den Ausbau und die Instandhaltung der Sportstätten. So wurde erst kürzlich der neue Skatepark eröffnet, und die Sporthalle am Haffring steht vor einer umfassenden Sanierung und Erweiterung. Bürgermeister Kliewe richtete seinen Dank an die zahlreichen Ehrenamtlichen, die sich tagtäglich für den Sport in Ueckermünde einsetzen. Die Übungsleiter, Trainer und Helfer sind das Rückgrat der Sportvereine und tragen maßgeblich dazu bei, dass der Sport in der Stadt so vielfältig und erfolgreich ist.
Die eigentliche Ehrung der Sportlerinnen und Sportler begann mit den Ehrenurkunden für verdiente Mitglieder des Ueckermünder Turnvereins. Eine Vielzahl von lizenzierten Fachübungsleitern, Übungsleitern und Funktionären wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft und ihr Engagement in verschiedenen Abteilungen geehrt. Besonders hervorgehoben wurde die breite Palette an Aktivitäten, von Eltern-Kind-Turnen über Trampolin- und Rhönradturnen bis hin zu Gesundheitssport und Sportakrobatik.

Auch der BLACKFIELD AIRSOFT e.V. konnte stolz auf seine Mitglieder blicken. Der Vorsitzende Steffen Kliewe wurde für sein über 18-jähriges Engagement im Airsoftsport ausgezeichnet. BLACKFIELD AIRSOFT hat sich unter seiner Leitung überregional einen Namen gemacht und wurde als erster Airsoftverein bundesweit anerkannt.

Der SV Einheit Ueckermünde e.V. erhielt ebenfalls verdiente Anerkennung für das Engagement verschiedener Mitglieder, darunter Ramona Lubbe, Gerald Stein und Carola Chappuzeau als Schatzmeisterin. Hervorgehoben wurden ihre langjährigen Beiträge zum Verein und ihr Einsatz in verschiedenen Funktionen.

Vom Ueckermünder Judoclub e.V. konnten eine Vielzahl von Sportlern und ehrenamtlichen Trainern für ihre herausragenden Leistungen geehrt werden. Besonders erwähnenswert sind die Erfolge von Gustav Krumnow, Jan Thurow, Amely Wittenberg und vielen anderen bei Landes- und Deutschen Meisterschaften in der Sportart Judo.

Von den Wanderfreunden Haffküste e.V. wurde Bärbel Rassudow für ihr langjähriges Engagement und ihre Eigeninitiative bei der Organisation von Wanderungen geehrt.

Vom Seesportclub „Vorpommern e.V.“ wurde Mitglied Silvio Schäffner gewürdigt, der sich seit 50 Jahren aktiv im Verein einbringt und besonders im Kinder- und Jugendbereich engagiert.

Vom SV Christophorus Ueckermünde e.V. erhielt Christian Hartwig Anerkennung für sein Engagement in der Sektion Drachenboot. Er trug maßgeblich dazu bei, junge Sportler für diesen maritimen Sport zu begeistern und die Sektion zu einem Wahrzeichen für maritime Veranstaltungen in der Stadt zu machen.

Die Ehrennadel des Sports wurde an Torsten Krumnow vom Ueckermünder Judoclub e.V. verliehen. Seit 37 Jahren ist er als ehrenamtlicher Trainer aktiv und führt den Vorsitz im Verein. Die Liste seiner Verdienste für den Verein und den Judosport ist beeindruckend. Die zweite Ehrennadel des Sports ging an Jeannette Dieckmann für ihr Engagement im Ueckermünder Turnverein.

Die höchste Auszeichnung der Stadt, der Geschenkpokal, wurde an die Volleyballerinnen Christina Justus, Alina Justus, Ronja Rönsch, Lara Rotbarth und Anjeli Grey vom SV “Einheit” Ueckermünde e.V., Sektion Volleyball, verliehen. Sie erzielten als U 12-Team in der Hallensaison 2021/2022 den Pokalsieg und wurden Landesmeisterinnen.

Ein Sonderpokal ging an Rudi Roloff für sein Lebenswerk. 60 Jahren lang leitete er den Turnverein und hat sich durch sein herausragendes Engagement bleibende Verdienste erworben. Der gemeinsame Abend der Wertschätzung für die Ehrenamtlichen, Sportlerinnen und Sportler sowie den sozialen Zusammenhalt durch den Sport war ein gelungener Höhepunkt in der sportlichen Gemeinschaft Ueckermündes.

Gelesen 35 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.