Dienstag, 04 Dezember 2018 21:56

Sven Lorenz trotzt widrigen Bedingungen am besten

geschrieben von

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – DIENSTAG, 04. DEZEMBER 2018

LEICHTATHLETIK

Die frostige Kälte machte sich am Wochenende auch beim Ueckermünder Weihnachtslauf bemerkbar.

Ueckermünde. 112 Athleten nahmen beteiligten sich am 19. Ueckermünder Weihnachtslauf und haben damit die letzte Station der diesjährigen Uecker-Randow-Laufcupserie beschlossen. „Mit der Beteiligung bin ich zufrieden. Das Wetter hat ein wenig Probleme gemacht, weil der Untergrund doch sehr glatt war“, sagte Organisator Frank Greiner-Mai vom SV Einheit Ueckermünde.
Am besten mit den rutschigen Bedingungen kam Sven Lorenz vom 1. LAV Torgelow zurecht. Lorenz (M35) lief die 9,4 Kilometer in 32:45 Minuten und setzte sich damit knapp gegen seinen Dauerkontrahenten Jan-Henrik Lange (M35, 32:57) von der HSG Uni Greifswald durch. Dritter wurde Maciej Klaus von den Pommernwölfen in einer Zeit von 34:39 Minuten. Das Rennen bei den Damen über die 9,4 Kilometer gewann Maria Leifels (W35, TSV Friedland, 45:55) vor Diana Herrmann (W45, TSV Friedland, 47:46) und der Ferdinandshoferin Katrin Bergmann (W50, 47:49). Über die 5000 Meter triumphierten bei den Jungen zeitgleich Jamie Wallberg von der SVG Eggesin (MU14, 23:38) und Christian Wittkopf von den Running Gags Löcknitz (MU15, 23:38) sowie bei den Mädchen Finja Ehrhardt (WU14, Laufteam Rügen, 20:49).
Den Nachwuchsbereich dominierten wie so oft in dieser Laufsaison die Gäste vom TSV Friedland. Die schnellste Zeit über die 2000 Meter legte Renke Hennig (MU12, SC Neubrandenburg, 8:11) vor Wilhelm Leifels (MU10, TSV Friedland, 8:13) und Hannes Schulz (MU12, TSV Friedland, 8:43) hin. Das Rennen bei den Mädchen gewann Mathilda Leifels (WU12, TSV Friedland, 8:29) vor Ruby Müller (WU11, TSV Friedland, 8:56) und Emilia Malossek (WU11, BSV Anklam, 9:02).
Über die kürzeste Distanz, 600 Meter, gab es einen Doppelsieg für die SVG Eggesin: Marlon Schneider (MU8, 3:11) war vor Ben Kundschaft (MU8, 3:19) und Gustav Noack vom TSV Friedland (MU8, 3:19) erfolgreich. Bei den Mädchen siegte über die gleiche Strecke Nadja Dochow vom 1. LAV Torgelow (WU8, 3:18) vor Helene Berger von der SVG Eggesin (WU8, 3:22) und Haily Auerbach vom SV Einheit Ueckermünde (WU8, 3:27). Der Ueckermünder Weihnachtslauf bildete das letzte von zwölf Rennen der UER-Laufcupserie. Die Auswertung und Siegerehrung des Laufcups 2018 findet zu Beginn des neuen Laufjahres statt, wenn am 26. Januar traditionell der Torgelower Waldlauf den Auftakt macht.

Donnerstag, 06 Dezember 2018 21:49

Volleyball-Nachwuchs schafft starken zweiten Platz

geschrieben von

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – DONNERSTAG, 06. DEZEMBER 2018

VOLLEYBALL

Ueckermünde/Ferdinandshof. Die U13-Volleyballerinnen des SV Einheit Ueckermünde haben in Malchow bei der Zwischenrunde C der Landesmeisterschaft einen überzeugenden zweiten Platz belegt. Damit konnte sich der Einheit-Nachwuchs für das Finale der Landesmeisterschaft qualifizieren, das am 31. März in Ueckermünde stattfinden wird. Nach einem 2:0-Sieg über den Malchower SV und einer 0:2-Niederlage gegen den 1. VC Parchim I landete der SV Einheit in der Gruppenphase auf dem zweiten Rang und schaffte so den Einzug ins Halbfinale. Dort bezwangen die Ueckermünderinnen den MSV Pampow mit 2:0. Im Endspiel verpassten die Einheit-Mädels gegen den 1. VC Parchim I die Revanche für die Pleite in der Gruppenphase und verloren mit 0:2. „Wir haben mit diesem Ergebnis gezeigt, dass wir in dieser Altersklasse zur Spitze in MV gehören“, sagte Ueckermündes Trainer Gerhard Bastke.
Endstand der Zwischenrunde C
in Malchow bei der Landes- meisterschaft der U13 weiblich:

1. 1. VC Parchim
2. SV Einheit Ueckermünde
3. MSV Pampow

4. 1. VC Parchim II
5. Malchower SV
6. VV Bergen
7. PSV Rostock II

Unterdessen musste sich der Nachwuchs des SV Grün-Weiß Ferdinandshof in der gleichen Altersklasse bei der Zwischenrunde B in Neubrandenburg mit dem letzten Platz zufrieden geben. Die U13 weiblich des SV Grün-Weiß kassierte in ihren vier Begegnungen vier Niederlagen. In den Duellen mit der HSG Uni Rostock und dem Schweriner SC II verloren die Ferdinandshoferinnen knapp und unglücklich mit 1:2. Dem Sieger der Zwischenrunde SC Neubrandenburg sowie dem zweitplatzierten 1. VC Stralsund unterlag der SV Grün-Weiß deutlich mit 0:2.
Endstand der Zwischenrunde B in Neubrandenburg bei der Landesmeisterschaft der U13 weiblich:
1. SC Neubrandenburg
2. 1. VC Stralsund
3. HSG Uni Rostock
4. Schweriner SC II
5. SV Grün-Weiß Ferdinandshof

Donnerstag, 06 Dezember 2018 21:42

Der 70. wird bestimmt kein Rentner-Geburtstag!

geschrieben von

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – DONNERSTAG, 06. DEZEMBER 2018

ALLGEMEINES

70 Jahre wird der SV Einheit Ueckermünde im nächsten Jahr alt. Schon jetzt arbeitet der Verein an einer großen Geburtstagsparty, und Einheit-Chef Hans-Dieter Salow blickt zurück auf eine erfolgreiche Zeit.

Ueckermünde. Hans-Dieter Salow, seit 2010 Vorsitzender des SV Einheit Ueckermünde, freut sich schon jetzt auf den 25. Mai 2019. Dann feiert der Verein seinen 70. Geburtstag. „Und das wird mit Sicherheit kein Rentnergeburtstag, sondern eine sportliche Party zum Mitmachen, bei der sich ehemalige und aktive Mitglieder sowie zahlreiche Gäste und Förderer des Vereins zu sportlichen Wettkämpfen auf dem Gelände des Ueckermünder Greifen-Gymnasiums, aber auch zum Feiern treffen werden“, beschreibt der Vereinsvorsitzende die Pläne. Ein 14-köpfiges Organisationsteam arbeitet mit Hochdruck an der Planung dieser Veranstaltung, so Salow.
Die erste Erwähnung fand der Verein am 15. März 1949 im Neuen Deutschland, der damaligen Zeitung. „Aus dem BSG Stahl Ueckermünde, der mit Fußball, Kegeln und Tischtennis startete, wurde nach der Wende der heutige SV Einheit Ueckermünde mit neun Abteilungen und zwei Sportgruppen“, beschreibt Hans-Dieter Salow die Historie.
Der ehemalige Volleyballer ist seit Jahrzehnten eng mit dem SV Einheit verbunden und beobachtet die Entwicklung des Vereins mit Stolz: „Bei uns trainieren derzeit 369 Sportler, die Tendenz ist steigend.“ Insbesondere die Kinder liegen Hans-Dieter Salow am Herzen. „Wir haben den Anteil der Nachwuchssportler seit 2015 verdreifacht“, sagt der Vereinsboss. Daran haben die Abteilungen Volleyball und Basketball einen erheblichen Anteil, deren Kinder- und Jugendmannschaften stetig wachsen und sportliche Erfolge feiern. Aber auch Aikidokämpfer, Badminton- sowie Tischtennisspieler, Line Dancer, Kraftsportler, Reiter oder Leichtathleten finden beim SV Einheit eine sportliche Heimat.
„In diesem Jahr gab es bereits den 35. Haffmarathon – eine von fünf Laufveranstaltungen im Jahr, die auch zahlreiche Sportler aus der Region und dem Land in die Haffstadt locken.“

Hinter dem SV Einheit Ueckermünde liegt bisher eine erfolgreiche Zeit, an der viele Menschen einen Anteil haben. „Ohne den unermüdlichen Einsatz unserer Übungsleiter und Trainer sowie langjähriger Unterstützer wie die Stadtverwaltungen Ueckermünde und Torgelow, die Firma Haffdichtungen, das Klinikum Ameos in Ueckermünde, die Firma Me-Le oder die Sparkasse Uecker-Randow könnten wir nicht so intensiv am sportlichen und kulturellen Leben der Stadt Ueckermünde teilhaben“, sagt Hans-Dieter Salow. So gelte sein Dank allen, die den SV Einheit Ueckermünde mit Leben erfüllen, Sportstätten zur Verfügung und den Spielbetrieb sicher stellen.
„Am 25. Mai 2019 werden wir gemeinsam auf eine erfolgreiche Vergangenheit, aber auch eine sportliche Zukunft anstoßen und natürlich erst, nachdem wir uns bewegt und ausgepowert haben“, erklärt Dieter Salow mit einem Schmunzeln und Vorfreude auf den Vereinsgeburtstag.

Freitag, 07 Dezember 2018 20:54

Landesliga-Volleyballer müssen nach Wismar

geschrieben von

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – FREITAG, 07. DEZEMBER 2018

VOLLEYBALL

Ueckermünde. Für die Landesliga-Volleyballer des SV Einheit Ueckermünde geht es am Samstag zum Auswärtsspieltag nach Wismar. Dort treffen die Ueckermünder, die in dieser Saison bisher eine Bilanz von nur einem Sieg und fünf Niederlagen haben, auf den ASV Grün-Weiß Wismar und den Aufsteiger Klützer VolleyBulls. Beginn ist um 10 Uhr. Während der SV Einheit gegen die Hausherren als Außenseiter gilt, ist ein Triumph gegen die bisher sieglosen Klützer fast schon Pflicht im Kampf um den Klassenerhalt. joh

Dienstag, 11 Dezember 2018 20:47

Volleyball-Männer mit Pleiten

geschrieben von

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – DIENSTAG, 11. DEZEMBER 2018

VOLLEYBALL

Wismar/Ueckermünde. Die Landesliga-Volleyballer vom SV Einheit Ueckermünde kommen in dieser Spielzeit einfach nicht in Fahrt. Beim Auswärtsspieltag in Wismar kassierte der SV Einheit die sechste und siebte Niederlage in der laufenden Saison. Dem favorisierten Gastgeber ASV Grün-Weiß Wismar unterlagen die Ueckermünder glatt mit 0:3 (22:25, 14:25, 22:25). Auch dem Aufsteiger Klützer VolleyBulls konnte der SV Einheit nicht das Wasser reichen. Am Ende hagelte es ebenfalls eine deutliche 0:3 (20:25, 16:25, 24:26)-Pleite für den Haff-Sechser, der in Wismar allerdings auch auf zahlreiche Leistungsträger verzichten musste.
Für die Ueckermünder ist die Hinserie in der Volleyball-Landesliga beendet. Mit nur einem einzigen Sieg aus acht Begegnungen steht der SV Einheit auf dem achten Tabellenrang. Die Rückründe beginnt für die Mannschaft um Kapitän Roland Florin am 12. Januar mit einem Heimspieltag.
Der SV Einheit spielte mit: Florin, Hoth, Ruthenberg, Rißmann, Priebe, Wrage, Prescher, Krüger, Zimmermann
Die Tabelle der Volleyball-Landesliga (Männer):
1. MSV Pampow 24:1/24
2. ESV Turbine Rostock 21:8/18
3. HSV Neubrandenburg 17:13/14
4. ASV Grün-Weiß Wismar 17:15/14
5. SKV Müritz 11:11/10
6. LLZ Schweriner SC 11:19/8
7. Klützer VolleyBulls 9:12/7
8. SV Einheit Ueckermünde 4:21/3
9. VC Sanitz 4:18/1
joh

Freitag, 28 Dezember 2018 20:33

Volleyballer specken ab

geschrieben von

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – FREITAG, 28. DEZEMBER 2018

VOLLEYBALL

Ueckermünde. Heute Abend findet das traditionelle „Abspeckturnier der Volleyball-Abteilung des SV Einheit Ueckermünde statt. Los geht es um 18 Uhr in der Ueckermünder Goethe-Halle. Eingeladen sind nicht nur Volleyballer des SV Einheit Ueckermünde, sondern alle Freizeitsportler. Wer Lust und Laune hat mitzumachen, muss lediglich eine Gebühr von einem Euro zahlen.

Donnerstag, 03 Januar 2019 16:01

Wie Ueckermünde zur Volleyball-Hochburg wurde

geschrieben von

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – DONNERSTAG, 03. JANUAR 2019

VOLLEYBALL

Der SV Einheit Ueckermünde wird in diesem Jahr 70 Jahre alt, ist aber kein bisschen träge. Anlässlich des runden Geburtstags blickt der Nordkurier hinter die Kulissen der neun Abteilungen und erzählt deren Geschichte. Heute geht es um die Abteilung Volleyball.

So sah die Mannschaft aus, die für Ueckermünde 1975 den DDR-Meistertitel holte. Foto: ZVG
So sah die Mannschaft aus, die für Ueckermünde 1975 den DDR-Meistertitel holte. Foto: ZVG
Ueckermünde. Es war 1957, als der Wandersportlehrer Günter Funke mit seinem Motorrad „Jawa“ von Ort zu Ort fuhr, um den Sportbegeisterten der Region das ABC des Volleyballsports beizubringen. Auch wenn er Jahre später nicht mehr durch das Land zog, sondern die Goethe-Sporthalle sein Zuhause war, war die Ausbildung von Volleyballern bis zu seinem Tod 2015 seine große Leidenschaft. An seiner Seite spielten damals Karl Krüger, Otto Liebegut, Hansi Althaber und Siegfried Seeger, die damit Volleyball tief in der DNA der hiesigen Sportlandschaft verankerten. Das besondere Augenmerk der Gründerväter lag auf der Entwicklung des Nachwuchses, anfangs insbesondere des männlichen. 1966 bekam Ueckermünde ein eigenes Nachwuchszentrum, was schnell zu einer Kaderschmiede des DDR-Volleyballs wurde. Sieben DDR-Meistertitel waren das Ergebnis harter Arbeit.
Im Boot war damals schon Gerhard Bastke, der seit 2004 auch die Geschicke der Abteilung Volleyball leitet und sich als Trainer der U12 weiblich immer noch intensiv der Nachwuchsarbeit widmet. „37 Sportlerinnen und Sportler haben den Sprung zur Kinder- und Jugendsportschule geschafft, sogar die späteren Nationalspieler Peter Schulz und Hans Peter Brüsch kommen aus unseren Reihen“, erzählt der Abteilungsleiter stolz und verweist auch auf die Ehrenbürgerin der Stadt Ueckermünde, Marianne Buggenhagen, deren sportliche Karriere beim Volleyball begann. Seine Dankbarkeit gilt vor allem seinem Volleyball-Ziehvater und Lehrmeister Günter Funke, aber auch Gunter und Adelheid Bode sowie Franz Dittmer, die den Grundstein für erfolgreichen Volleyball-Sport in der Haffstadt gelegt hatten.
Beim Blick in die vergangenen Jahrzehnte erinnert sich Bastke gerne an das Länderspiel gegen Sri Lanka 1993 und die anschließende Reise in das asiatische Land. Noch immer pflegt er enge Kontakte zu den sri-lankischen Gastgebern und ist sogar Patenonkel von drei Kindern. Bastkes Herzblut steckt aber vor allem in 21 Jahren Beachturnier im Ueckermünder Haffbad, an dem bisher 1072 Teams mit 5830 Sportlern teilnahmen. „Das Turnier lebt von diesem tollen Flair am Strand. Insgesamt waren 2975 Spiele im Sand notwendig, um alle Sieger und Platzierten zu ermitteln“, erzählt der Cheforganisator, der auch gute Kontakte zum Deutschen Volleyballverband hat. Jährlich ist der SV Einheit Ueckermünde in Zusammenarbeit mit der Stadt Torgelow Gastgeber des Trainingslagers für die weibliche Junioren-Nationalmannschaft des Bundestrainers Jens Tietböhl.
Aktuell zählt die Volleyball-Abteilung zu den wichtigsten Säulen des SV Einheit Ueckermünde und stellt mit derzeit 80 Mitgliedern den größten Anteil im Verein. Die Liste der Erfolge der Ueckermünder Volleyballer ist lang. Derzeit spielen die Frauen in der Verbandsliga, die Herren sind in der Landesliga aktiv und auch die Kindermannschaft gehört zu den Spitzenteams des Landes. Eine stolze Bilanz, findet der Chefvolleyballer und blickt voller Freude auf 2019, denn dann werden seine Schützlinge in der heimischen Halle um den Landespokal (U12) sowie um die Landesmeisterschaft (U13) kämpfen.
Günter Funke gründete die Volleyball-Abteilung in Ueckermünde. Eine Gedenktafel vor der Goethe-Sporthalle erinnert an ihn. Foto: Christian Johner
Günter Funke gründete die Volleyball-Abteilung in Ueckermünde. Eine Gedenktafel vor der Goethe-Sporthalle erinnert an ihn. Foto: Christian Johner
Freitag, 16 Mai 2014 02:00

So viel Sport gibt´s zum Jubiläum

geschrieben von

NORDKURIER – HAFF–ZEITUNG – FREITAG, 16. MAI 2014

BASKETBALL

Die Ueckermünder Basketballer gehören schon lange zum SV Einheit. Sie haben den Korb hoch gehängt und landen immer mehr Bälle im Netz. Warum ihnen ihr Sport solchen Spaß macht, zeigen sie großen Familien-Sporttag.

Ueckermünde. Der SV Einheit Ueckermünde feiert am Sonnabend seinen 65. Geburtstag. Seit 1994 trainiert die Gruppe um Sektionsleiter Falko Ramm. Der leidenschaftliche Basketballer ist zwar wegen einer Sportverletzung zurzeit gehandicapt, aber die Jungen und Mädchen aus seinem Team haben so viel Spaß am Basketball, dass man sich von ihrer Spielfreude schnell anstecken lassen kann. Dabei sind sie nicht einmal auffällig groß gewachsen. „Muss man auch nicht. Das Spiel gibt jedem die Möglichkeit, sich mit seinen Stärken einzubringen, egal, ob beim Dribbeln oder Werfen“, sagt der Trainer. Die Kinder und Jugendlichen treffen sich immer mittwochs zum Training, außerdem sind die Basketballer sonntags von 18 bis 20 Uhr in der Sporthalle an der Goetheschule. Wettkämpfe bestreiten die Basketballer bisher nicht, aber „da wächst schon richtig was nach“, sagt Falko Ramm. Vielleicht werden die kleinen Basketballer von heute ja nicht nur richtig lang, sondern auch groß. Im SV Einheit sind schon viele Talente herangewachsen. Vereinschef Salow freut sich, dass die Basketballer morgen zum Mitmachen einladen. So viel sportliche Möglichkeiten an einem Tag – das ist eine einmalige Gelegenheit, einfach mal auszuprobieren, was Spaß macht. Dafür hat der SV Einheit die Sportanlagen am Gymnasium gemietet, für Essen und Getränke ist gesorgt, eine Springburg wird aufgebaut und es gibt viele kleine Preise fürs Mitmachen. Zum Familiensporttag sind alle eingeladen, vor allem die Familien und Freunde der Vereinssportler und auch die ehemaligen Aktiven aus dem Verein. Aus 65 Jahren Vereinsgeschichte gibt es sicher viel zu erzählen. Der Familien-Sporttag beginnt um 10 Uhr. Turnschuhe nicht vergessen! (SIMONE WEIRAUCH)

Sonntag, 06 Juni 2010 00:02

Gute Resonanz beim Basketball

geschrieben von

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – SONNABEND, 05. JUNI 2010

BASKETBALL

Ueckermünde. Bei den Kreisjugendsportspielen im Basketball hat es einen regen Zuspruch gegeben. Mehr als 30 Kinder beteiligten sich am Wettbewerb Basketballkorbzielwurf, der von der Sektion American-Sports-Basketball des SV Einheit Ueckermünde ausgerichtet wurde.

Die Besten erzielten beachtliche Ergebnisse. Bei zehn Würfen schaffte Florian Panzlaff acht Treffer und gewann damit die Goldmedaille. Den silbernen Rang teilten sich Paul Christopher Vogth und Normen Nagel mit jeweils sieben Treffern. Rang drei belegte Romian‑Angel Raseck (alle Ueckermünde).

Aufgrund des regen Zuspruchs bei dieser Veranstaltung beabsichtigt Einheits Basketball‑Chef Falko Ramm im Herbst eine Kinder Basketballsportgruppe aufzubauen.

Freitag, 14 Dezember 2018 14:09

Einheit-Volleyballer ziehen positive Jahresbilanz

geschrieben von

UECKERMÜNDER STADTREPORTER – AUSGABE 12/2018 – FREITAG, 14. DEZEMBER 2018

VOLLEYBALL

Ueckermünde. (GB) Das Sportjahr 2018 neigt sich dem Ende entgegen. Die Volleyballer vom SV Einheit Ueckermünde können auf ein recht erfolgreiches Jahr zurückblicken. Mit 80 Mitgliedern ist die Abteilung die zahlenmäßig stärkste im Verein. Die Sportlerinnen und Sportler werden von fünf Trainern in sechs Trainingsgruppen trainiert. Die 1. Damenmannschaft spiel­te das fünfte Jahr in der Verbandsliga, der höchsten Spielklasse in M-V, und erreichte in der Saison 2017/18 den 7. Platz. Ein tolles Ergebnis! Aktuell wird ein sensationeller 1. Platz in der Ver­bandsliga belegt. Einfach Klasse!

Die Herren spielen das zweite Jahr in der Landesliga. Zurzeit läuft es leider nicht so gut, ein 7. Rang ist nicht das, was sich alle vorstellen. Aber die Saison ist noch lang.

Das Freizeitteam nimmt regelmäßig an der Spielen der Vorpommernliga teil. Im Kinderbereich gibt es mit der U 12 weib­lich und der U 13 weiblich zwei Teams. Besonders die U 13 macht zurzeit sehr viel Freude und gehört zu den Spitzen­teams in M-V. Bei den Landesmeister­schaften im April wurde ein sensationeller 3. Platz durch die jungen Kids er­kämpft. Die U 12 belegte bei ihrem ers­ten Wettkampf in Ferdinandshof im No­vember einen guten 4. Platz.

Einen sehr guten Anklang fand das 21. Beachvolleyballturnier im Juni. 48 Teams aus sechs Bundesländern kamen an den Ueckermünder Strand und zeigten tollen Beachvolleyballsport.

Ein Höhepunkt für die Volleyball-Abtei­lung war auch wieder das Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft U 17 weiblich. Unter Leitung von Bundestrai­ner Jens Tietböhl bereiteten sich die Mädchen als Gäste der Abteilung auf die nächsten Höhepunkte eine Woche lang in Torgelow vor.

Zum ersten Mal führten die Einheit-Volleyballer im Oktober ein Internationa­les Turnier mit vier Gastmannschaften aus Polen zum Gedenken an den Grün­der der Abteilung Günter Funke in der U 13 weiblich durch. Neun Teams nahmen daran teil und die Einheit-Kids konnten einen tollen 2. Platz erkämpfen.

Alle diese Aktivitäten und Platzierungen waren nur möglich durch die Unter­stützung vieler Betriebe und Institutionen aus der Region. Die Mitglieder der Abtei­lung bedanken sich dafür recht herzlich, verbunden mit der Hoffnung auf weitere gute Zusammenarbeit. Weiterhin wün­schen die Volleyballer allen Sponsoren und Fans dieser schönen Sportart ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2019.

Nachfolgende Sponsoren unterstützen die Volleyball-Abteilung des SV Einheit: Stadt Seebad Ueckermünde, Stadt Tor­gelow, Stadtwerke Torgelow, Kreis­sportbund Vorpommern-Greifswald, Prof. Dr. Dr. W. Kaduk Greifswald, Torgelower Polstermöbel GmbH, Spedition Sadowski Torgelow, Haff-Dichtungen GmbH Ue­ckermünde, Partyservice Hischke Ue­ckermünde, Mele - Wärmeservice Torge- low, Mele Beteiligungsgesellschaft Tor­gelow, Glaserei Fetting Ueckermünde, Sporthaus Weber Ueckermünde, Reifen­service Henschel Ueckermünde, Zahn­arztpraxis Frank Großkopf Ueckermün­de, Zahnarztpraxis Hans Henning Wrage Torgelow, Bestattungshaus Wolf Torge­ low, Physioteam Werth und Erhardt Tor- gelow, Haff Net GbR, Ueckermünder Tief- und Straßenbau GmbH, UTM Jens Heinrich Ueckermünde, Uhrmachermeis­ter Bordihn Ueckermünde, Remondis GmbH Ueckermünde, Gärtnerei Rollik Ueckermünde, Strandhalle Ueckermün­de, Gaststätte „Goldener Stern“ Uecker­münde, Hans-Dieter Salow Ueckermün­de, Jan Gall Ueckermünde, Metallbau Wittenberg Torgelow, Beerdigungsinstitut Dohnke Ueckermünde, Jeans ETC Ch. Peters Ueckermünde, Adler-Apotheke Margit Kösling Ueckermünde, Steuerbü­ro H.-E. Rapraeger Ueckermünde, Inter Car M. Kress Torgelow, AMEOS Klini­kum Ueckermünde, Fotostudio Bünning Torgelow, Sparkasse Uecker-Randow, Dr. med Roland Brechlin Pasewalk, Steuerbüro Burow Hemsing und Partner Pasewalk, Adler-Apotheke Daniela Vet­ter Strasburg, Dipl. Ing. Ralf Hoth Ue­ckermünde, Randow Floß Eggesin, Rei­sebüro Springmann Ueckermünde, Rechtsanwalt Rohe Ueckermünde, Tief und Wasserbau GmbH Eggesin, Röhl Elektronics Ueckermünde, Ergo Versi­cherungen Ulrike Howe Ueckermünde, Versicherungskontor Leugner & Kollegen Grambin, Zimmervermietung G. Bastke Ferdinandshof.

Seite 106 von 106
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.