Banner

Hallo liebe Mitglieder des SV "Einheit" Ueckermünde, hallo liebe Sportverrückte,

der SV "Einheit" Ueckermünde e.V. lädt alle Mitglieder des Vereins und alle Interessierten am 25.05.2019 ab 13:00 Uhr  auf der Sportanlage des Greifengymnasiums Ueckermünde zu den Festlichkeiten ein.

Wolltet Ihr schon immer wissen, in welcher Sportart Ihr Talent habt? Ob Basketball, Tischtennis, Tanzen, Reiten oder Volleyball, die 9 Abteilungen des Vereins präsentieren sich in der Zeit von 13 bis 16.30 Uhr und Ihr habt die Chance, Euch an den verschiedenen Stationen auszuprobieren. Jeder Teilnehmer erhält eine kleine Aufmerksamkeit und wir versprechen Euch Spaß und Action! Alle Sportangebote auf einen Blick findet Ihr hier.

Der Vorstand

Samstag, 09 März 2019 08:01

Eine schlagkräftige Truppe (Badminton)

geschrieben von Presewart
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Eine schlagkräftige Truppe (Badminton) Nele beim Probetraining mit der Badminton-Trainerin Ramona Lullack. Fotos: Stefanie Peters

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – SAMSTAG, 09. MÄRZ 2019

BADMINTON und TISCHTENNIS

Der SV Einheit Ueckermünde wird in diesem Jahr 70 Jahre alt, ist aber kein bisschen träge. Anlässlich des runden Geburtstags blickt der Nordkurier hinter die Kulissen der neun Abteilungen und erzählt deren Geschichte. Heute geht es um die Sektionen Tischtennis und Badminton.

Die Tischtennis-Sektion des SV Einheit ist auf Kreisebene seit Jahren sehr erfolgreich.
Die Tischtennis-Sektion des SV Einheit ist auf Kreisebene seit Jahren sehr erfolgreich.

Ueckermünde. Markus Podratz hat als Jugendlicher mal bei den Tischtennisspielern des SV Einheit Ueckermünde hineingeschnuppert, aber damals sei ihm der Altersdurchschnitt in der Abteilung zu hoch gewesen und es blieb bei privaten Spielchen im Keller, erinnert er sich schmunzelnd. Jahre später war er alt genug und gesellte sich zu den 26 Männern und zwei Frauen, die zweimal wöchentlich in der Turnhalle im Haffring trainieren. Mittlerweile ist Podratz seit acht Jahren Abteilungsleiter der Sektion Tischtennis beim SV Einheit. Mit Altherrensport hat das eher weniger zu tun, wenn man die Sportler beim schweißtreibenden Training beobachtet. „Es braucht Reaktionsschnelligkeit, Koordination und viel Fitness, denn der Sport ist schnell“, weiß Roland Rüsch, der zu den Urgesteinen der Abteilung gehört: „Ich wollte Anfang der 90er unter Leute kommen und habe hier eine sportliche Heimat gefunden. Mittlerweile bin ich 24 Jahre dabei.“ Tischtennis wird beim heutigen SV Einheit Ueckermünde bereits seit den 50er-Jahren gespielt – zum Teil sehr erfolgreich, wie Lokalmatador Tuan Trinh stolz berichtet: „Wir sind mehrfacher Kreismeister und Kreispokalsieger und in dieser Saison mit der ersten Mannschaft noch ohne Punktverlust in der Kreisliga.“ Derzeit spielen drei aktive Mannschaften mit je vier Spielern in der Kreisliga und Kreisklasse, berichtet Abteilungsleiter Podratz voller Freude über die Erfolge seines Teams und hofft auf weitere erfolgreiche Jahre, für die es allerdings auch Nachwuchs bräuchte. Der 14-jährige Jeremy Rienow fällt zwischen den gesetzteren Herren ein wenig auf. Er ist mit Abstand der Jüngste, fühlt sich aber wohl. „Kinder brauchen einen Trainer und viel individuelle Betreuung. Dafür fehlen uns einfach die passenden Leute“, bringt Podratz die aktuelle Situation auf den Punkt.

So sah das Training der Tischtennis-Abteilung Anfang der 80er- Jahre aus. REPRO: Stefanie Peters
So sah das Training der Tischtennis-Abteilung Anfang der 80er- Jahre aus. REPRO: Stefanie Peters

Was das angeht, ist die Abteilung Badminton eine Halle weiter in der Haff-Grundschule bereits einen Schritt weiter, denn sie haben seit 2017 wieder eine eigene Kinder- und Jugendtrainingszeit. Zu verdanken ist das Ramona Lullack, die 2014 aus Sachsen ans Haff kam. „Ich habe in der Schule in Bautzen bereits Badminton gespielt und später im Uni-Sport und im Verein in Dresden“, erzählt die Trainerin, die 2016 auch den Vorsitz der Abteilung übernahm. Vereins-Schatzmeisterin Carola Chappuzeau freut sich über das Engagement der Lehrerin. Sie selbst hat bereits als Jugendliche Federball gespielt, sich dann aber für das Volleyball-Training entschieden, bis der Rücken anfing zu zwicken. Mittlerweile beschert ihr Badminton die nötige Bewegung. „ Anfangs war es echt nicht einfach, es gibt einige Regeln und es ist schnell“, berichtet die Sportlerin. Schülerin Nele, die gerade ein Probetraining absolviert, nickt zustimmend. Derzeit treffen sich 24 Sportler freitags in der Halle und schlagen die Bälle übers Netz. Ganz so einfach war das in den 60er-Jahren noch nicht, denn damals mussten vor dem Training die Spielfelder mit Kreide auf den Boden der Goethe-Sporthalle gezeichnet werden, wie ein Blick in die Chronik verrät. 1964 gründete der ehemalige Ueckermünder Bürgermeister Peter Westphal die Abteilung und baute eine schlagkräftige Truppe auf. In den 80er-Jahren spielten die Federballer sogar in der Bezirksliga Neubrandenburg.

Bei den Badminton-Spielern des SV Einheit wird um jeden Ball gekämpft.
Bei den Badminton-Spielern des SV Einheit wird um jeden Ball gekämpft.

Mittlerweile gehe es nicht um sportlichen Erfolg, sondern vorrangig um Bewegung und Spaß, bestätigen die Sportler und beenden ihr Training gerne mit einer Runde chinesisch. Das ist bei den Herren vom Tischtennis selten geworden. „Vielleicht ist das Gerenne um den Tisch doch ein wenig zu anstrengend“, bemerkt eine der zwei jüngeren Tischtennis-Spielerinnen mit einem Augenzwinkern.

Gelesen 101 mal
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.