Guido

Guido

NORDKURIER – SPORT-ZEITUNG – SAMSTAG, 22. JANUAR 2021

LEICHTATHLETIK

Für die Läufer bleibt die Situation wegen der Coronalage unübersichtlich. In einigen Regionen dürfen Wettkämpfe stattfinden, andere streichen ihre Läufe.

Vorpommern. Enttäuschung in Wittenburg, Freude in Torgelow, Hoffnung in Ueckermünde: Die Coronasituation macht es für die Laufveranstalter in Mecklenburg-Vorpommern weiterhin nicht einfach, Wettkämpfe zu organisieren.
Der Wittenburger Mühlenlauf, traditionell Auftakt des Landeslaufcups in MV, wurde gerade wieder abgesagt – wie schon im Vorjahr. Die 34. Auflage der beliebten Veranstaltung der TSG Wittenburg sollte am 6. März ausgetragen werden. „Die steigenden Infektionszahlen sind mal wieder eine Planung in die Ungewissheit. Wir können nur mit vereinten Kräften eine Veranstaltung mit so vielen Teilnehmern stemmen. Aber genau das ist aus heutiger Sicht leider nicht zu garantieren, da Corona auch in unserer Laufgruppe angekommen ist“, sagte Cheforganisator Martin Pankow. Man habe lange diskutiert und dann leider diese Entscheidung treffen müssen, sagte er.
Beim vorerst letzten Mühlenlauf 2020 waren mehr als 800 Ausdauersportler am Start. Die TSG-Verantwortlichen wollen den Läufern dennoch etwas anbieten. „Am 6. März wird etwas stattfinden, was an den Mühlenlauf erinnert, und es wird auch einen Pokal für alle Teilnehmer geben“, sagte Pankow.
Gelaufen wird hingegen an diesem Samstag in Torgelow. Der 1. LAV Torgelow lädt ab 10 Uhr zum Winterlauf ein, die Freude ist groß, dass der Wettkampf stattfinden kann. Denn die Veranstaltung war bereits abgesagt worden, weil die Inzidenzen zu hoch waren. Doch da im Kreis Vorpommern-Greifswald mittlerweile einige Corona-Maßnahmen gelockert wurden, startete der Verein Anfang der Woche noch einmal einen Versuch – mit Erfolg.
„Unter gewissen Auflagen dürfen wir unseren Lauf starten“, sagte Sylvia Lorenz vom 1. LAV. So gilt für alle Starter die 2G-Plus-Regel. Zudem sollten sich Sportler bereits vorher per E-Mail für den Winterlauf anmelden.
Die Torgelower erwarten etwa 100 Ausdauersportler, sogar Anmeldungen aus Berlin liegen laut Verein vor. Im Hauptlauf geht es über 10 Kilometer, zudem können Strecken über 2 und 4 Kilometer gerannt werden.
Der Haffmarathon soll am 2. April gestartet werden
Der Torgelower Winterlauf zählt zur Uecker-Randow-Laufcup-Serie, zu deren Machern Frank Greiner-Mai gehört. Er freut sich, dass die Veranstaltung in Torgelow doch noch stattfinden kann. Der Ueckermünder selbst ist Rennleiter beim Haffmarathon, der in diesem Jahr am 2. April starten soll und bei dem immer auch die MV-Meister über die 42,195 Kilometer gekürt werden.
Er hofft, dass die mittlerweile 37. Auflage auch gestartet werden kann, gibt sich da aber mehr als zuversichtlich. „Ich habe keine Befürchtungen, dass der Marathon nicht ausgetragen werden kann. Unter der 2Gplus-Regelung ist das ohne Problem zu machen“, sagte er.
Erfahrung mit den Coronaauflagen haben die Laufmacher am Haff mittlerweile ausreichend. Ende 2021 sind dort bereits Laufwettkämpfe unter diesen Maßnahmen veranstaltet worden.
„Da hatten wir null Schwierigkeiten“, so Greiner-Mai, der nicht verstehen kann, dass sich einige Laufveranstalter wegen der Auflagen scheuen, etwas zu organisieren und ihre Wettkämpfe lieber absagen: „Man muss es einfach machen, so schwer ist es gar nicht. Die Läufer sind dankbar.“

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – FREITAG, 31. DEZEMBER 2021

BASKETBALL

Erster Oberliga-Sieg der Geschichte

Ueckermünde. Daniel Havlitschek, Basketball-Spielertrainer, Ueckermünde BallRox
„Das Highlight war zweifelsohne unser Sieg gegen Neubrandenburg! Es waren einfach so viele Steine, die mit einem Mal von unseren Schultern fielen. Das erste Ligaspiel nach den ganzen Lockdowns – endlich wieder vor Zuschauern und dann auch noch dieser Druck, endlich ein Spiel gewinnen zu wollen. Umso besser, dass die Jungs gespielt haben, wie Laufhunde, die man nach Monaten im Zwinger endlich von der Leine lässt. Irgendwie wollten wir es uns allen und der ganzen Region zeigen – dass wir nichts verlernt, sondern im Gegenteil noch mehr gelernt haben und vor allem endlich angekommen sind in der Liga. Natürlich ist es traurig, dass wir seitdem kein weiteres Spiel spielen konnten, doch dieses Event kann uns keiner mehr nehmen! Für uns ist jedes Spiel ein Höhepunkt, Heimspiele natürlich noch mehr. Von daher hoffen wir, dass wir davon 2022 so viele wie möglich bestreiten können. Doch nicht nur die Herrenmannschaft steht vor Herausforderungen. Nach den vielen Monaten der Lockdowns wollen wir endlich auch unserem Nachwuchs wieder die Möglichkeit zum Wettkampf bieten.“

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – DIENSTAG, 07. DEZEMBER 2021

LEICHTATHLETIK

Der UER-Laufcup 2021 ist seit Sonnabend Geschichte. Mit dem Ueckermünder Weihnachtslauf ist die beliebte Laufserie, die in diesem Jahr einen besonders schweren Start hatte, traditionell abgeschlossen worden. Derweil steht die neue Saison bereits in den Startlöchern.

Laut Rennleiter Frank Greiner-Mai wird es auch im neuen Jahr wieder einen Laufcup geben.
Laut Rennleiter Frank Greiner-Mai wird es auch im neuen Jahr wieder einen Laufcup geben.

Ueckermünde. Was für ein versöhnlicher Abschluss für das Laufjahr 2021, das zunächst so hoffnungslos begonnen hatte. Nachdem im Frühjahr fast alle Rennen der beliebten UER-Laufcup-Serie ausfallen mussten, weil wegen der Corona-Pandemie einfach keine Wettkämpfe möglich waren, beteiligten sich am Samstag noch einmal 85 Sportler am 21. Ueckermünder Weihnachtslauf, der traditionell den Abschluss der beliebten Reihe bildet. Frank Greiner-Mai vom SV Einheit Ueckermünde und seine Mitstreiter hatten in diesem Jahr alles dafür getan, um den Hobby-Läufern aus der Region auch in Zeiten der Krise ein paar schöne Wettkämpfe zu bieten. Mit dem letzten Rennen des Jahres, das die Teilnehmer durch die Ueckermünder Innenstadt führte, waren die Organisatoren richtig zufrieden. „Das war ein toller Abschluss“, bilanzierte Rennleiter Greiner-Mai. „Wir sind froh, dass wir in diesem Jahr trotz der Unsicherheiten einige Läufe umsetzen konnten.“
Schnellster Mann beim winterlichen Lauf durch die Haffstadt war Stefan Mast (M45) aus Neubrandenburg. Der Sportler vom SV Turbine Neubrandenburg setzte sich im Hauptlauf über 9,4 Kilometer in 32:26 Minuten klar gegen Klaus Maciej von der SVG Eggesin 90 (M30, 35:12) durch. Platz drei ging an Jörn Christ von der TSG Wittenburg (M45, 36:12).
Erste weibliche Weihnachtsläuferin im Ziel war Nachwuchs-Athletin Paula Meyer (U18, 47:49) vom TSV Friedland 1814. Die 16-Jährige verwies die vereinslose Silvana Schröder (W45, 53:35) sowie Kristine Trawnitschek (W50, 54:48) aus Grambin auf die Podiumsplätze. Die Schnellsten auf der Fünf-Kilometer-Strecke waren der Friedländer Hannes Schulz (M16, 20:42) und die beiden Turbine-Läufer Marvin Müller (M14, 20:43) und Gerda Wenghöfer (W16, 20:59) aus Neubrandenburg.
Über 2000 Meter ging ein Gesamtsieg im letzten Rennen des Jahres ebenfalls an den SV Turbine: Die junge Vier-Tore-Städterin Lèane Schröder (W12, 10:18) war in der Mädels-Konkurrenz nicht zu schlagen. Im Jungen-Vergleich rannte Arvid Ziemann (M12, 9:53) vom SV Einheit Löcknitz allen anderen davon.

Flitzen mit roten Mützen: Einige Laufsportler sorgten mit weihnachtlicher Kopfbedeckung für reichlich gute Laune auf den Straßen.
Flitzen mit roten Mützen: Einige Laufsportler sorgten mit weihnachtlicher Kopfbedeckung für reichlich gute Laune auf den Straßen.


Kleine Panne passierte beim Kinderlauf
Eine kleine Panne ereignete sich nach Angaben von Rennleiter Greiner-Mai auf dieser Strecke. „Einige Läufer haben an einer Stelle leider die Markierung übersehen und sind ein Stück zu weit gelaufen. Die Eltern haben sich darüber geärgert, uns tat das natürlich leid“, sagte er. Keine Probleme gab es beim Bambini-Lauf: Carlos-Cornel Thrun (M8, 2:18) von der Grundschule Strasburg und Ilva Klein (W8, 2:20) aus Eggesin waren über 600 Meter die Besten.
An den fünf Rennen der diesjährigen Laufcup-Serie beteiligten sich insgesamt 300 Hobby-Athleten. Das entspricht einem Durchschnitt von genau 60 Startern pro Wettkampf. „Bedenkt man, dass in diesem Jahr die größten Läufe, wie der Haffmarathon und der Deichlauf, ausfallen mussten, bin ich mit dieser Zahl sehr zufrieden“, so Greiner-Mai. Am Eggesiner Abendlauf sowie am Ueckermünder Bahnlauf beteiligten sich 2021 sogar noch mehr Menschen als vor zwei Jahren, als letztmals alle geplanten Läufe der Serie stattfinden konnten und die Hobby-Sportler noch ohne Corona-Sorgen angetreten waren. 2019 waren pro Lauf im Durchschnitt 130 Sportler an den Start gegangen.
Optimistische Laufcup-Pläne für 2022
Auch im neuen Jahr soll der Laufcup wieder angeboten werden. Greiner-Mai gibt sich recht optimistisch, wenn es um die Vorbereitung der kommenden Saison geht. „Wir planen wieder mit allen Läufen.“ Die Termine seien bereits mit den Vereinen abgestimmt worden. Insgesamt sollen zwölf Rennen angeboten werden. Der Startschuss der Laufcup-Serie 2022 erfolgt voraussichtlich am 29. Januar beim Torgelower Winterlauf. Dann sollen auch die besten UER-Cupläufer des aktuellen Jahres mit Pokalen und Urkunden geehrt werden.

Selbst mit Zipfelmütze und Rauschebart waren die 9,4 Kilometer für diesen Läufer zu bewältigen.
Selbst mit Zipfelmütze und Rauschebart waren die 9,4 Kilometer für diesen Läufer zu bewältigen.

NORDKURIER – SPORT-AKTUELL – SAMSTAG, 09. MAI 2020

LEICHTATHLETIK

Richtige Laufwettbewerbe fallen wegen der Corona-Pandemie derzeit aus. Dennoch legen die Hobbyläufer aus der Region ihre Beine nicht hoch.

Uecker-Randow. Immerhin: Die Ausübung einiger Sportarten im Freien ist für Amateursportler allein oder zu zweit wieder möglich. An einen Spielbetrieb oder an einen Wettkampf ist jedoch noch nicht zu denken. Einige Laufveranstalter stellten deshalb ihre Improvisationskünste unter Beweis. Sie haben die Laufenthusiasten dazu aufgerufen, diese Sportwettkämpfe virtuell allein oder zu zweit mit Abstand durchzuführen. Von der SVG Eggesin meldeten sich mit Martin Kundschaft und Sven Preußer über „Laufszene Dresden“ zwei Läufer zum sogenannten „Virtual Run Germany“ an. Dabei können bei diesem Lauf Strecken von fünf Kilometern bis zum Ultramarathon absolviert werden. Sven Preußer (Ak 55) lief 25 Kilometer von Torgelow-Holl über Eggesin nach Altwarp. Er benötigte für diese Strecke 2:55 Stunden. Martin Kundschaft (AK 40) lief einen Marathon von Eggesin nach Altwarp und wieder zurück in 4:08,11 Stunden. Die Streckenverpflegung übernahm Tochter Sarah, die die gesamten vier Stunden ihren Vater per Rad begleitete. Aber auch Familienangehörige und Freunde beider Läufer waren an die Strecke gekommen, um sie anzufeuern. Die Startnummern wurden den beiden Sportfreunden zugeschickt, außerdem gibt es Urkunden, eine Medaille und ein T-Shirt.
Währenddessen hätte am Mittwoch eigentlich der erste Ueckermünder Bahnlauf in dieser Saison stattfinden sollen. Damit der Lauf nicht komplett ausfiel, überlegte sich der SV Einheit Ueckermünde um Abteilungsleiter Frank Greiner-Mai, das Rennen in einer anderen Weise auszutragen. Die Zeiten für die einzelnen Strecken sollten gestoppt und mithilfe einer Handy-App festgehalten werden. Bei diesem außergewöhnlichen Rennen machten insgesamt 40 Hobbyläufer mit. Über die zehn Kilometer lief Dirk Rüscher (M50) vom Lauftreff Ueckermünde in 44:26 Minuten die schnellste Zeit. Bei den Frauen war Mareike Jünemann vom SV Fortuna Schmölln in 49:23 Minuten am besten.

Donnerstag, 18 Juni 2020 07:19

Die Damenmannschaft sucht !!!

ABTEILUNG VOLLEYBALL – DONNERSTAG, 23. APRIL 2020

Hallo liebe volleyballverrückten Damen kiss

Unsere Damenmannschaft sucht für die kommende Saison Mitstreiterinnen, die nicht nur Lust auf Ballspielen in entspannter Trainingsatmosphärelaughing haben, sondern auch in der Verbandsliga mit um Punkte kämpfen wollen. Fühlst du dich angesprochen? Dann melde dich per Mail direkt hier. wink

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – DIENSTAG, 21. JANUAR 2020

BASKETBALL

Ueckermünde. Ihre bisher wohl beste Saisonleistung haben die Landesliga-Basketballer vom SV Einheit Ueckermünde „BallRox“ am Sonntag abgeliefert. Die Ueckermünder mussten sich zu Hause in der Sporthalle des Greifen-Gymnasiums zwar mit 45:66 (15:28) BIG Rostock II geschlagen geben, jedoch bot die Mannschaft vom Haff den favorisierten Gästen die komplette Spielzeit über Paroli. Während die Rostocker in Bestbesetzung anreisten, standen Ueckermündes Trainer Daniel Havlitschek nur sieben Spieler zur Verfügung. Neben den bereits vor dem Spiel bekannten Ausfällen (der Nordkurier berichtete) meldete sich kurzfristig auch Kenan Piepenhagen krankheitsbedingt ab. Zudem verletzte sich Julian Wegner beim Aufwärmen und musste schon nach wenigen Spielminuten aufgeben. Die Anfangsphase gehörte dennoch dem SV Einheit, der nach dem ersten Viertel überraschend mit 11:9 führte. Vor allem defensiv machten die Ueckermünder den Rostockern das Leben schwer. Allerdings fehlte den Ueckermündern im zweiten Viertel das Wurfglück, sodass die Hansestädter die Partie bis zur Halbzeit drehten und auf 28:15 davonzogen. „Im zweiten Viertel war der Korb teilweise wie vernagelt, obwohl wir uns gute Würfe erspielt haben. Schade, dass BIG Rostock dadurch etwas entwischen konnte, denn wir waren dran“, sagte Havlitschek.
Nach der Pause konnten die „BallRox“ die Partie wieder ausgeglichen gestalten, ohne den Sieg der Rostocker allerdings zu gefährden. Sichtlich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft war Daniel Havlitschek: „Wir haben gezeigt, dass wir den Kampf über 40 Minuten annehmen können. Mit Ausnahme der offensiven Schwächephase im zweiten Viertel waren wir über das gesamte Spiel hinweg dran und haben uns als ebenbürtiger Gegner präsentiert. Genau da müssen wir jetzt anknüpfen, um in den letzten beiden Saisonspielen weiter voranzukommen. Auch dies ist für mich bereits Vorbereitung auf die kommende Spielzeit“, sagte Havlitschek, dessen Mannschaft nach wie vor Tabellenletzter ist.
Die „BallRox“ spielten mit: Honerjäger (6), Walleck, Kunze (22), Bretschneider (2), Wegner, Brüsch (13), Bormann (2), Schwarz
Die Tabelle der Basketball-Landesliga:

1. WSV Neustrelitz 429:350/10
2. SV Turbine Nbg. 407:343/8
3. EBC Rostock V 353:332/6
4. BIG Rostock II   495:463/6
5. SV Einheit Ueckermünde „Ballrox“ 316:512/0

Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.